News

162. Jahreshauptversammlung des TV Helmbrechts: Vorstandsteam bleibt gleich - Schwarz-Wei-Ball am 12. Oktober


Bei der 162. Jahreshauptversammlung des TV Helmbrechts, zu der auch 3. Bürgermeisterin Kitty Weiß zugegen war, konnte Vorsitzender Frank Biller in seinem Vorstandsbericht erneut viel Positives über das zurückliegende Jahr verkünden.

Auch der Termin für die Neuauflage des Helmbrechtser Schwarz-Weiß-Balls steht bereits fest: PINA COLADA wird am 12. Oktober 2024 im Helmbrechtser Bürgersaal wieder für beste Stimmung sorgen.

Schriftführerin Annette Biller gab Jubiläen von Abteilungen und Übungsleitern bekannt.
Die Männersportgruppe, die jetzt unter dem Namen Hobby-Volleyball ihren Sport betreibt, existiert seit stolzen 75 Jahren, die Volleyballabteilung im TV Helmbrechts seit 50 Jahren.
Auf 35 Jahre Tanzabteilung kann Abteilungsleiter Ewald Schaffer zurückblicken. Seit 5 Jahren betreibt die Abteilung  Mixed-Volleyball ihren Sport beim TV Helmbrechts und Lothar Zeitler fungiert seitdem als Abteilungsleiter. Anja Schindler steht seit nunmehr 5 Jahren der Ausdauerabteilung vor.

Der Kassenbericht und sämtliche Belege wurden von Jochen Riedel und Jürgen Leitloff geprüft, die den Kassieren Sebastian Peetz und Andrea Harich wieder eine mustergültige Arbeit bescheinigten.

Zur Neuwahl standen der 1. Vorsitzende (bisher Frank Biller), der 3. Vorsitzende (bisher Achim Riedel), die Beisitzerinnen Uta Reif und Bettina Gareis sowie die Kassenprüfer Jochen Riedel und Jürgen Leitloff an.
Alle wurden jeweils einstimmig bei eigener Enthaltung in ihren Ämtern bestätigt.

Der TV Helmbrechts steht nach wie vor finanziell stabil da, obwohl die „schwarze Null“ im zurückliegenden Jahr wegen Kostensteigerungen in vielen Bereichen nicht ganz erreicht werden konnte. Die Mitgliederversammlung befürwortete daher eine moderate Beitragsanpassung für das kommende Jahr, die aus Gründen der Kostensteigerung in allen Bereichen unvermeidbar ist.

In den Berichten der Abteilungen wurde deutlich, dass der TVH eine sehr breite Palette an Sportaktivitäten anbietet.

Die Ausdauersportler treffen sich ganzjährig am Montag und Donnerstag um 19 Uhr an der Göbelhalle zum gemeinsamen lockeren Dauerlauf bzw. um 18:30 zum Walken.

Die Badminton-Abteilung übt immer am Montag in der Zeit von 20 bis 22 Uhr in der Göbelhalle und am Mittwoch von 17 bis 18:30 Uhr in der städtischen Turnhalle bei reger Beteiligung ihren Sport aus und freut sich – wie auch alle anderen Abteilungen – auf Neuzugänge.

Im zweiten Jahr ist die Dartabteilung aktiv, die sich immer am Donnerstag in der Zeit von 18:30 bis 20:00 Uhr im Vereinsheim trifft, um im lockeren Rahmen gemeinsam zu trainieren. Hier steht der Spaß im Vordergrund und auch der persönliche Leistungsstand spielt keine Rolle.

Die Damengymnastik-Gruppe unter der Regie von Gisela Pressel ist wöchentlich am Montag in der Zeit von 20 bis 21 Uhr in der städtischen Turnhalle aktiv. Die Damen haben hat im letzten Jahr 38 Übungsstunden abgehalten, davon zwei als gesellige Abende.

Dance-Aerobic ist immer am Montag in der Zeit von 19 bis 20 Uhr in der städtischen Turnhalle am Start.

Die traditionsreiche Fechtabteilung hat auch im Jahr 2023 wieder sehr gut trainiert:  392 Gefechte wurden von den TVH-Fechtern im Jahresverlauf bestritten. Das Training findet jeweils am Freitag um 20 Uhr in der Schulturnhalle statt.
Am Muttertag fand in Wüstenselbitz erneut das Helmbrechtser Degenmannschaftsturnier an, bei dem interessierte Besucher hautnah Fechtsport erleben konnten.
Größter aktueller Erfolg ist die Qualifikation von Kira Pröll für die Deutschen Florettmeisterschaften Altersklasse U15 in Schwerin. Kira hat sich hier mit den 10. Platz in der bayerischen Rangliste einen Startplatz unter den besten 96 Fechterinnen aus ganz Deutschland erkämpft.

Kick Bo ist eine Verbindung von Elementen aus dem Kampfsport und einfachen, schweißtreibenden Bewegungen zu motivierender Musik. Die KickBo-Damen treffen sich am Dienstag um 19 Uhr zu ihrer Trainingsstunde.

Freizeitfußball und Hockey sin die Sportarten, die die „Jägermeister-Truppe“ des TVH donnerstags ab 19:30 in der städtischen Turnhalle betreibt.

Die Tanzabteilung besteht seit 35 Jahren. Das Training, bei dem alle standard- und lateinamerikanischen Tänze geübt werden, findet ganzjährig  jeweils am Sonntag von 18 bis 19 Uhr in der städtischen Turnhalle statt.

Von Oktober bis März ist Skigymnastik-Zeit  beim TV Helmbrechts mit Eddie Dümmling, der auf einen großen Teilnehmerkreis zählen kann.

Sowohl die Volleyballer (Montag 20 bis 22 Uhr in der Göbelhalle) als auch die Hobby-Volleyballer (Dienstag 20:15  bis 22 Uhr in der städtischen Turnhalle) bewegen sich zahlenmäßig auf einem guten Niveau und sind mit Spaß dabei. Mixed-Volleyball, die dritte Volleyballgruppe im TVH, trifft sich immer am Sonntag in der Zeit von 14 bis 18 Uhr in der Sporthalle Wüstenselbitz.

Regen Zuspruch erfährt die Mutter/Vater/Kind-Turnstunde am Donnerstag ab 16 Uhr in der Göbelhalle. Leiterin Uta Reif: „Oft machen mehr als 30 Mütter, Väter oder Großeltern mit ihren Sprösslingen im Krabbel-Alter bis hin zu 5 Jahren bei unserer Turnstunde mit. Die Begeisterung der Jüngsten in unserem Verein für Bewegung, Spiel und an den verschiedensten Turngeräten ist dabei groß.“

Die Handball-Spielgemeinschaft mit dem TV Münchberg entwickelte sich weiterhin sehr erfolgreich. Mit insgesamt 14 Teams ging die SG Helmbrechts/Münchberg in der Saison 2023/24 auf Punktejagd. Wieder konnten im Jugendbereich alle Altersklassen besetzt und hervorragende Platzierungen erzielt werden.
Dass die erste Damenmannschaft nach einer Saison Bayernliga wieder absteigen muss ist schade, aber kein Beinbruch. Das Damen II-Team von Trainer Michael Plachert sicherte sich die Meisterschaft in der Bezirksoberliga.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt waren die Ehrungen, leider konnten viele langjährige Mitglieder nicht anwesend sein.
Für stolze 75jährige Mitgliedschaft wurden Anneliese Kramß, Ilse Hohenberger und Edmund Strobel geehrt. Die Ehrenurkunde für 70 Jahre TV Helmbrechts erhielten Ruth Höllerich und Siegfried Hohenberger. 65 Jahre im Verein ist Ernst Sell und Ursula Cebula ist dem TV Helmbrechts seit 60 Jahren verbunden.
Karlheinz Bittermann, Fritz-Jürgen Goller und Ulrich Saalfrank wurden für ihre 50jährige Mitgliedschaft zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Seit 25 Jahren sind Harald Themann, Sandy Lorenz, Oliver Mey, Andreas Reif und Walter Geiger im Turnverein.

Abschließend bedankte sich Frank Biller bei der Stadt Helmbrechts für die Unterstützung und bei allen Übungsleitern, Gönnern und Sponsoren, die den umfangreichen Sportbetrieb im TV Helmbrechts erst möglich machen.




Foto von links nach rechts:
Peter Wittholz, Andreas Reif, Uta Reif, Jürgen Leitloff, Karlheinz Bittermann, Walter Geiger, Frank Biller und 3. Bürgermeisterin Kitty Weiß.

FB

Zurck zur bersicht