Spielberichte und Vorschau

ONLINE: ...der Fluch von Cham... ** ONLINE: OBERTRAUBLING - Füchsinnen I 32:20 (16:9) ** ONLINE: TIRSCHENREUTH - TVH Füchse II 38:27...

...schade, Füchse - aber, Kopf hoch und nach vorne schauen, denn am   S a m s t a g  zur 16-Uhr-HEXENKESSEL-Zeit geht es gegen den MTV Stadeln, für die Füchsinnen am Sonntag, 17 Uhr in RÖTHENBACH, und für die Füchse II am Samstag um 18 Uhr zuhause gegen Tabellenführer Schönwald weiter und weiterlesen >


***************   Füchse II   ***************

TV Helmbrechts II
Bezirksklasse Ost Männer – Saison 2017/2018

Arg dezimierte TVH-Füchse II  mit Neuzugängen in TIRSCHENREUTH

Sie liefern einen ganz starken Kampf und verlieren „nur“ 27:38

Zudem verhinderten sie ein 0:X und eine Geldstrafe wegen Nichtantretens

Flo Gycha mit erstem Saison-Einsatz und Volker Ernst mit feinem Debüt

Spitzenreiter Schönwald ist am kommenden Samstag um 18 Uhr im HELMETZER HEXENKESSEL im Zugzwang, denn Marktleuthen/Niederlamitz II liegt nur zwei Punkte zurück!

HC TIRSCHENREUTH  -   TVH Füchse  II   38:27   (19:13)

TIRSCHENREUTH:  Matthias Haulena – Felix Möhrlein, Lukas Rupprecht, Michael Strasser (2), Michael Pentner (4), Christian Ducheck (4), Valentin Kurzeck (7), Nico Rothe (7), Philipp Gibhardt (9/1), Christian Platzer (2), Matthias Schön (3)

TVH FÜCHSE  II: Evren Özerkan -  Volker Ernst, Flo Gycha (3), Vinzenz Igelhaut, Niklas Köhler (3), Julian Merz (9), Lars Schindler (4), Peter Wittholz (8/3)

Schiedsrichter:   

Helmut WEINMEIER (Fichtelgebirge) leitete ausgezeichnet

Zeitstrafen:           

   1  -     0

Siebenmeter:     

 1/1  -  5/4

Zuschauer:                    

       50

Spielfilm:                       

2:0, 3:1, 5:2, 8:5, 9:6, 10:9, 14:9, 16:13,  19:13   (Halbzeit)  

 

24:14, 31:20, 31:23, 35:24,  38:27   Endstand 

HELMBRECHTS – Es war ein schwieriges Experiment, aber es ist gelungen: um das Nachholspiel in Tirschenreuth zu terminieren, blieb nur noch der Samstagabend. Das bedeutete, dass die TVH-ler, die als U21-Spieler spielberechtigt sind, zeitgleich bei der 1. Mannschaft in Cham aufliefen und dazu kamen noch berufliche und private Ausfälle. Aber es gelang, eine Mannschaft mit einem Auswechselspieler zusammenzustellen, wobei Flo Gycha aushalf und Volker Ernst sein Handball-Debüt gab. Immerhin hatte man dadurch einen Auswechselspieler zur Verfügung.

Und so schenkten die Reserve-Füchse den Gastgebern absolut nichts und ließen bis zur 17. Minute lediglich ein 10:9 zu. Auch das 14:9 nahm der TVH II nicht einfach hin, sondern verkürzte wieder auf 16:13. Tirschenreuth gelang bis zur Pause noch ein 3:0-Lauf – 19:13.

In Durchgang zwei setzte man sich ein ähnlich gutes Abschneiden zum Ziel und das sollte erreicht werden, denn Tirschenreuth ging mit 19:14 zum  38:27-Endstand als Sieger vom Parkett und der TVH II mit der Bestätigung, „nicht abgeschlachtet worden zu sein“. So waren am Ende alle zufrieden und die Helmetzer Reserve freut sich nun auf den Spitzenreiter Schönwald, der am Samstag um 18 Uhr – direkt nach dem Landesliga-Spiel Füchse I gegen Stadeln (16 Uhr) – seine Aufwartung macht. Da wollen sich die TVH-ler für die 23:42-Niederlage revanchieren.

G.A.

Fichtelgebirge III

Schönwald 

25:37  

 

HC Tirschenreuth

TVH  Füchse  II

38:27  

 

HC Tirschenreuth

SG Marktleuthen/Niederlamitz II 

31:29  

 

Bezirksklasse Männer Staffel Ost

Tabelle  -  17.  Februar   2018   

 

1

Schönwald

9

8

0

1

285:203

+82

16:2

 

2

Marktleuthen/Niederlamitz II

8

5

0

3

217:191

+26

10:6

 

3

TVH  Füchse  II

8

5

0

3

219:207

+12

10:6

 

4

Tirschenreuth

7

4

0

3

214:199

+15

8:6

 

5

Fichtelgebirge II

8

4

0

4

203:232

-29

8:8

 

6

Schwarzenbach

8

1

0

7

168:201

-33

2:14

 

7

Fichtelgebirge III

8

1

0

7

163:236

-73

2:14

 

Sa.

24.02.2018

16:30  

SG Marktleuthen/Niederlamitz II

HSG Fichtelgebirge III 

 
 

 

18:00  

TVH  Füchse  II

TV Schönwald 

 

So.

25.02.2018

11:00  

TS Schwarzenbach

HC Tirschenreuth 

 


************************    Füchse I     *******************

 

TV Helmbrechts-Herren-I      -    Landesliga Nord    2017/2018

„Der Fluch von Cham reißt nicht ab!“

Bittere 24:25-Niederlage für die TVH Füchse gegen den kompletten ASV Cham

Mit exakt demselben Ergebnis aus dem Heimspiel geht auch das Auswärtsspiel an Cham

Erneut bewerkstelligen die tschechischen Spieler Soukup und Tahovsky am Ende die Wende

… am kommenden  SAMSTAG (!!) zur 16-Uhr-HEXENKESSEL-Zeit geht es gegen den MTV Stadeln

ASV Cham   -   TV Helmbrechts   Füchse I  25:24     (11:12)

CHAM: Marius-Cornel Bistrian – Lukas Pelikan (7), Lukas Steif, Lucas Klima (1), Petr Tahovsky (5), Markus Maier, Philipp Lommer, Jeremias Geißler (2), Manuel Wagener, André Bornack (1), Sebastian Wittmann (1), Lukas Sperlich, Tomas Soukup (8/2), Lukas Fritsch

TVH Füchse I :
Tim Hoffmann, Oli Roch    Benni Aust, Niki Aust, Maxi Berthold (4), Mirco Eckardt (2), Christopher Früh (3), Pascal Müller (2), Christian Peetz (1), Paul Seuß, Philipp Troßmann (4), Stefan Wopperer (8/2)

 

Schiedsrichter:   

Christian und Stefan  BERGER   (Allach)

Zeitstrafen:           

   6  und Rot für Lukas Steif (46. – 3 x 2 Min.) -    4 und Rot für Mirco Eckardt (52. – 3 x 2 Min.)

Siebenmeter:     

 2/2  -   4/2

 

      

Spielfilm:                       

0:2, 1:2, 1:4, 2:6, 4:7, 5:8, 7:8, 8:10, 10:10,  11:12   (Halbzeit)  

 

11:13, 12:14, 15:17, 16:18, 19:18 !, 19:21, 21:23, 23:23, 24:23, 24:24, 25:24   Endstand 

HELMBRECHTS – Eigentlich könnte man 1 zu 1 die Berichte der bisherigen Spiele gegen Cham verwenden, denn erneut gewann Cham mit einem Tor gegen die TVH Füchse und diesmal sogar mit genau demselben Ergebnis aus dem Hinspiel. Und erneut waren es – bei vier tschechischen Spielern in den Reihen der Gastgeber – Soukup und Tahovsky (3), die nach dem 21:23 mit ihren vier Toren das 25:24 bewerkstelligten.

Aber der Reihe nach: wieder gab es zwangsläufig eine neue TVH-Formation, denn zu den Langzeitausfällen Andy Leupold und Michi Rittweg kamen kurzfristig noch Dani Schenk und Sebastian Peetz dazu. Dafür konnte Gastspieler Christopher Früh mit dabei sein und der TVH kam richtig gut in die Partie über eine starke Abwehr mit vielen Paraden von Jugend-Torhüter Tim Hoffmann. Der TVH-Angriff präsentierte bis zum 5:8 nicht weniger als 7 (!) verschiedene Torschützen und war daher kaum auszurechnen. Und so war es kaum verwunderlich, dass die Jungs von Spielertrainer Niki Aust über weite Strecken in Führung lag.

Vielleicht war ja der Knackpunkt, dass in der 52. Minute Mirco Eckardt (3 x 2 Minuten), Maxi Berthold und Benni Aust, nach einem Schlag auf den Kopf, gleichzeitig nicht mehr auf dem Parkett waren und Cham diese neue Situation nutzte, um aus dem 21:23 durch seine tschechischen Spieler Pelikan und Tahovsky (2) ein 24:23 zu machen und Letzterer war es – wie schon im Hinspiel -, der nach dem nochmaligen Ausgleich von Stefan Wopperer, den 25:24-Siegtreffer markierte. Nicht nur in den verbleibenden 70 Sekunden war es der eingewechselte (45. Min.) Chamer Torwart, der beste Chancen des TVH zunichtemachte und zum Chamer Helden wurde.


Ein starker TVH-Auftritt dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, der leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurde und die Serie des „Fluches von Cham“ um ein weiteres Spiel verlängerte. Nach den beiden Unentschieden in den Derbys gegen Fichtelgebirge und Münchberg hat Helmetz mit 18:18 ein ausgeglichenes Punktekonto auf dem 8. Platz.

 

Ausnahmsweise spielen die TVH-Füchse bereits am kommenden  SAMSTAG (!!) zur 16-Uhr-HEXENKESSEL-Zeit gegen den MTV Stadeln.

G.A.

 

Regensburg

Marktsteft 

28:27  

 

Hochfranken

Heidingsfeld 

23:34  

 

Cham

TVH  Füchse  I

25:24  

 

 Landesliga Nord  -  Männer

Tabelle  -    17.  Januar   2018
 

1

Regensburg

17

15

1

1

552:409

+143

31:3

 

2

Lauf/Heroldsberg

17

14

0

3

528:429

+99

28:6

 

3

Heidingsfeld

17

12

2

3

527:391

+136

26:8

 

4

Ingolstadt

17

11

0

6

510:471

+39

22:12

 

5

Cham

17

10

2

5

447:419

+28

22:12

 

6

Münchberg

17

8

2

7

459:450

+9

18:16

 

7

TVH  Füchse  I

18

8

2

8

464:467

-3

18:18

 

8

Sulzbach-Rosenberg

17

7

1

9

472:482

-10

15:19

 

9

Fichtelgebirge

17

7

1

9

475:492

-17

15:19

 

10

Auerbach

17

6

1

10

463:484

-21

13:21

 

11

Stadeln

17

5

1

11

429:513

-84

11:23

 

12

Marktsteft

17

3

1

13

384:497

-113

7:27

 

13

Hochfranken

16

3

0

13

393:507

-114

6:26

 

14

Forchheim

17

2

2

13

419:511

-92

6:28

 











...und das ist die Rückrunde der TVH-Füchse:

Sa.

24. Februar

16:00

TVH  Füchse 

Stadeln 

Gruner/Mahler  

   
   

18:00

Hochfranken

Regensburg 

Herm./Rich.  

   
   

18:30

Sulzbach-Rosenberg

Lauf/Heroldsberg 

Gütl./Wolf  

   
   

19:30

Cham

Auerbach 

Goec./Wölf.  

   
   

19:45

Münchberg

Forchheim 

Hehn/Tauc.  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

So.

25.02.2018

15:30

Marktsteft

Heidingsfeld 

Berg./Kali.  

   
   

16:00

Ingolstadt

Fichtelgebirge 

Knöd./Wirt.  

   


…und das war die Vorrunde der TVH-Füchse:

Frauen Landesliga Nord    2017 / 2018

*****************     TVH  Füchsinnen  I    ******************************

Helmetzer Füchsinnen können die Serie nicht fortsetzen

Kaum eine Spielerin erreicht Normalform, und Obertraubling war dann einfach zu stark > der 36:22-Sieg ist auch in dieser Höhe verdient

Nun muss der TVH am Sonntagabend um 17 Uhr in RÖTHENBACH punkten

Die Gastgeber haben mit 3:31-Punkten nichts zu verlieren und können befreit aufspielen

OBERTRAUBLING   -   TVH Damen I    32:20    (16:9)   

OBERTRAUBLING: Verena Semmler – Ann-Kathrin Schillinger (1), Sabrina Baierer (6/2), Lisa Schmidt (4), Lena Wieland (4), Julia Hauer (1), Stefanie Senft (2), Lisa-Marie Gold (3),  Stephanie Mühlbauer (4),  Jessica Neumeier (2), Jennifer  Beck, Susanne Adam (4/2), Kathrin Schuster (1), Petra Gold

TVH Füchsinnen I:
Jasmin Brugger  -  Miri Aust, Dorina Erhard (2),  Lisa Jakob (2), Kathrin Kieser, Denise Klier (1), Nadine Klier (1), Anna Pöhlmann (1), Kathrin Reif (6/5), Svenja Schmidt, Caro Wirth (7)


Schiedsrichter:   

Udo HERMANNSTÄDTER / Petronela RICHTER leiteten sehr gut

Zeitstrafen:           

   4   -    2

Siebenmeter:     

 4/4  -   6/5

Zuschauer:                    

       100

Spielfilm:                       

1:1, 7:1 !, 13:7,  16:9   (Halbzeit)  

 

17:11, 22:11, 26:13, 31:16, 32:20   Endstand 

HELMBRECHTS – Nach 4:0-Punkten aus den letzten beiden 4-Punkte-Spielen, ist die Serie der TVH-Füchsinnen I beim SV Obertraubling gerissen. Schon die Hinspiel-Niederlage war bitter gewesen – hatte man doch bis in die Schlussphase mithalten können -, aber im Rückspiel gab es nichts zu holen, denn nach dem 7:1-Start hatten die Gastgeberinnen die Partie schon vorzeitig entschieden. Entschieden deshalb, weil es den Mädels von Trainer Christopher Seel zu keinem Zeitpunkt mehr gelang, diesen Vorsprung zu verkürzen und am Ende waren es dann genau 12 Tore Differenz beim 32:20.

Dabei hatten sich die TVH-Mädels vorgenommen so lange wie möglich dagegenzuhalten, aber zu nervös und überhastet waren die Aktionen in der Anfangsphase und Obertraubling bot für die ersten sieben Tore nicht weniger als sieben Torschützinnen auf – die Stärke des SVO zeigte sich auch in der Gesamtbilanz von zehn Spielerinnen, die zu Torehren kamen. Und weil beim TVH – bis auf Caro Wirth mit Abstrichen – keine Spielerin Normalform erreichte, nahm das Schicksal seinen Lauf zu einem klaren und auch in dieser Höhe verdienten 32:20 für Obertraubling.

Jasmin Brugger im TVH-Tor verhinderte eine noch größere SV-Torausbeute und so werden die TVH-lerinnen in der kommenden Woche alles aufbieten müssen, um sich auf das Spiel am Sonntagabend um 17 Uhr in RÖTHENBACH vorzubereiten, denn der Gegner hat mit 3:31-Punkten nichts zu verlieren und kann befreit aufspielen. Dies ist dann das dritte Auswärtsspiel in Folge und erst am 4. März steht die nächste Heimpartie gegen Pleichach an.

G.A.

Landesliga Nord  -  Frauen

Tabelle  -    17.  Januar   2018
 

1

Freising-Neufahrn

16

14

0

2

454:344

+110

28:4

 

2

Winkelhaid

17

12

1

4

486:421

+65

25:9

 

3

Stadeln

17

11

2

4

509:435

+74

24:10

 

4

Mainfranken

17

11

0

6

465:410

+55

22:12

 

5

Landshut

17

10

0

7

437:408

+29

20:14

 

6

Bergtheim II

17

10

0

7

430:416

+14

20:14

 

7

Pleichach

16

9

1

6

402:377

+25

19:13

 

8

Sulzbach-Rosenberg

17

8

2

7

461:421

+40

18:16

 

9

Obertraubling

17

9

0

8

421:409

+12

18:16

 

10

TVH Füchsinnen  I

17

7

0

10

415:439

-24

14:20

 

11

Regensburg II

17

6

0

11

414:440

-26

12:22

 

12

Schweinfurt

17

5

0

12

337:403

-66

10:24

 

13

Kunstadt-Weidhausen

17

1

1

15

302:417

-115

3:31

 

14

Röthenbach

17

1

1

15

330:523

-193

3:31

 

Sa.

24.2.2018

16:30

HC Sulzb.Rosenb.

SG Kunstadt-Weidhausen 

Gütl./Wolf  

 
   

17:30

SV Obertraubling

TSV Winkelhaid 

Abel/Herp.  

 
   

18:00

HSG Pleichach

HSV Bergtheim II 

Bütt./Kron.  

 
   

18:00

TG Landshut

MTV Stadeln 

Schw./Vorn.  

 
   

19:30

ESV 27 Regensbg. II

MHV Schweinf.09 

Geiß./Polz  

 

SO

25.Februar

14:30

HSG Freising-Neufahrn

HSG Mainfranken 

Baye./Raum  

 
   

17:00

Röthenbach

TVH Füchsinnen  I

Gebr. Murrmann

 

G.A.

 

Zurück zur Übersicht