3 x ONLINE > STADELN - TVH Fchsinnen I 31:27 (13:14) - Schade, denn eine Halbzeit lang lag der Tabellen-2. im Rckstand... ** TIRSCHENREUTH - TVH-Jung-Fchse mnnlich D 12:25 (6:10) ** MARKTLEUTHEN/N. - TVH Fchse II 31:32 !!!...

Landesliga-Mädels halten beim Tabellen-2. STADELN mit - am Ende reichte es nicht ganz - schade... ** Die männliche D-Jugend bewahrt mit dem 25:12-Auswärtssieg die Weiße Weste und vollendet morgen zuhause um 14.15 Uhr gegen Bamberg die Saison möglicherweise mit "zu Null" und einer feinen Meisterschaft! ** FÜCHSE II gewinnen 32:31 in MARKTLEUTHEN/N. !!! ...die DeeVauHaah-houmbäidsch einfoch a wäng eischaldn...

**************************   Füchse II   *********************************

TV Helmbrechts II
Bezirksklasse Ost Männer – Saison 2017/2018

TVH-Reserve-Füchse wiederholen 1-Tor-Hinrunden-Sieg in MARKTLEUTHEN

Dadurch tauschen sie mit den Gastgebern nach diesem letzten Spiel den Tabellenplatz

 

Rang 3 in der Abschluss-Tabelle mit 15:9-Punkten hinter Tirschenreuth – 16:8 !

SG Marktleuthen/Niederlamitz II  -   TV Helmetz II  31:32   (14:14)

MARKTLEUTHEN/NIEDERLAMITZ II:  Timo Bayer – Christian Reinel (6/2),  Marco Nürnberger (1), Frank Reichel, Lucas Sturm (7), Bernd Lehmann (2), Markus Thierfelder (5), Sebastian Urban (1), Christian Hertel, Timo Schädlich (6/1),  Max Purucker, Markus Herz, Kai Fuchs (3/1)

TVH FÜCHSE  II:
Evren Özerkan
-  Maxi Berthold (8),  Volker Ernst, Moritz Gmach (2), Florian Gycha, Vinzenz Igelhaut (3), Niklas Köhler (1), Julian Merz (3), Pascal Müller (8/2), Lars Schindler (1), Felix Schlegel, Dominik Schneider (1), Paul Seuß (5)

Schiedsrichter:   

Cord-Michael DUPKE   (Fichtelgebirge) leitete ausgezeichnet

Zeitstrafen:           

0

-

3

 

Siebenmeter:     

7/4

-

2/2

 

 

 

Spielfilm:

1:0, 1:1, 2:3 bis 5:6, 5:8, 8:9, 8:12 !, 10:14,   14:14   (Halbzeit)  

 

17:16, 20:17, 20:19, 23:21, 24:23, 24:26, 27:28, 29:31,  31:32   Endstand 

HELMBRECHTS – Im letzten Spiel der Saison 2017/2018 packte die Füchse-II-Mannschaft des TV Helmetz nochmals der Ehrgeiz, denn die gastgebende SG Marktleuthen/Niederlamitz II rangierte mit einem Punkt Vorsprung einen Platz vor dem bis dato Dritten TVH II. Das bedeutete, dass man unbedingt gewinnen musste, wenn man mit der SG die Plätze tauschen wollte.

Und so ergab sich ein spannendes Spiel von der ersten bis zur letzten Spielminute, denn auch die Marktleuthen-Niederlamitz-Fusion wollte mit aller Macht den 3. Tabellenplatz verteidigen. Nur scheinbar gelang es den Helmetzern in der ersten Halbzeit beim 8:12 in der 22. Minute die Weiche auf vorzeitigen Sieg zu stellen, denn die Gastgeber kamen bis zum Wechsel zurück – 14:14, der Halbzeitstand.

Und nach der Pause schien die Partie in die Gegenrichtung zu laufen – abzulesen an der 20:17-Führung, die erst in der 44. Minute wieder egalisiert werden konnte – 24:24. Und wer dann geglaubt hatte, der TVH II würde mit dem 24:26 erneut auf die Siegerstraße einbiegen können, wurde eines Besseren belehrt, denn bis zur 53. Minute wogte das Spiel hin und her. Dann aber war nach dem 29:28 Schluss mit lustig, weil Maxi Berthold, Vinzenz Igelhaut und Julian Merz (in Unterzahl !) das 29:31 markierten und in den letzten drei Minuten den Einheimischen keine Chance mehr zum Ausgleich gaben.

So gelang mittels einer starken Mannschaftsleistung einschließlich Torhüter Evren Özerkan ein knapper, aber hochverdienter Sieg, der den angestrebten 3. Platz in der Abschluss-Tabelle erbrachte. Maxi Berthold (8), Pascal Müller (8/2) und Paul Seuß (5) sicherten sich den Löwen-Anteil an der TVH-Torausbeute. Diese jungen TVH-ler brachten damit ihre Erfahrung aus den Einsätzen in der ersten Mannschaft der Landesliga gewinnbringend ein.

G.A.

Schwarzenbach

Fichtelgebirge II 

26:26  

 

Tirschenreuth

Schönwald 

20:24  

 

SG Marktleuthen/Niederlamitz II

TV Helmetz   Füchse  II

31:32  

 

Bezirksklasse Männer Staffel Ost

Abschluss-Tabelle  -  25.   März    2018   

1

TV Schönwald

12

10

1

1

378:274

+104

21:3

2

HC Tirschenreuth

12

8

0

4

326:287

+39

16:8

3

TV Helmetz   Füchse  II

12

7

1

4

326:309

+17

15:9

4

SG Marktleuthen/Niederlamitz II

12

7

0

5

338:313

+25

14:10

5

HSG Fichtelgebirge II

12

5

1

6

294:342

-48

11:13

6

TS Schwarzenbach

12

2

1

9

259:306

-47

5:19

7

HSG Fichtelgebirge III

12

1

0

11

228:318

-90

2:22

8

CVJM Arzberg

 

zurückgezogen am 17.08.2017

9

TSV Hof 1861 II

 

zurückgezogen am 22.06.2017

 

*****************     TVH  Füchsinnen  I    ************************

Frauen Landesliga Nord    2017 / 2018

Eine Halbzeit lang führten die TVH-Füchsinnen beim Tabellenzweiten –

Im zweiten Durchgang geraten sie schnell mit 4 Toren in Rückstand, und

Stadeln war clever genug, dies über die Ziellinie zu bringen – 31:27

Am Sonntag, 8. April zur 16-Uhr-HEXENKESSEL-Zeit kommt die HSG Mainfranken als Landesliga-7.

MTV  STADELN     -     TVH Damen I       31:27    (13:14)               

STADELN:  Cecilia Stierstorfer – Nikola Dude (9/4), Caroline Schmitt (4), Hannah Lehnard (4), Nadja Rothe, Julia Schechinger (3), Tassja Retsch, Marissa Ullinger (3), Anna Ebersberger (2), Christina Knab (1), Sara Mustafic (4), Denise Meierhöfer, Sophia Michalowski (1)

TVH Füchsinnen I:
Jasmin Brugger   -  Miri Aust (4), Lisa Jakob (4), Kathrin Kieser (3), Denise Klier, Anna Pöhlmann (1), Kathrin Reif (4/1) Katha Schlegel (7), Caro Wirth (4)

 

Schiedsrichter:   

Tobias GÜTLE / Nicolas WOLF (Herzogenaurach)

Zeitstrafen:

  2         1

Siebenmeter:

4/4  -   1/1

Zuschauer:

    100

Spielfilm:                       

0:2, 2:2 bis 5:5, 5:7, 6:10, 8:12,  13:14   (Halbzeit)  

 

16:14, 16:15, 20:15, 22:17, 22:20, 25:20, 29:24, 31:25,   31:27   Endstand 

HELMBRECHTS – Der Favorit wankte, aber er fiel nicht! Das war eine Halbzeit lang richtig gut, was der TVH beim Tabellenzweiten Stadeln zeigte, denn nach dem 5:5 gab es eine ständige Führung und Stadeln musste von Glück sagen, dass nach dem 8:12 (24. Minute) bis zum Wechsel wenigstens der 13:14-Anschluss gelang.

Aber nach der Pause legte der Favorit einen 3-er-Schlag zum 16:14 nach und noch schlimmer kam es nach dem 16:15, als die Einheimischen mit einem 4:0-Lauf vorentscheidend das 20:15 bewerkstelligten. Miri Aust – sie half nochmals aus, weil Dorina Erhard nicht dabei war – mit einem Doppelschlag, Lisa Jakob, Katha Schlegel und Kathrin Kieser führten den TVH nochmals auf 22:20 heran und noch waren 15 Minuten zu spielen, aber in dieser Phase fehlte einfach das Quäntchen Glück und Stadeln hatte mit dem 25:20 (50.) die Weichen vorzeitig auf Sieg gestellt.

Obwohl die Mädels von Trainer Christopher Seel bis zum Schlusspfiff nicht aufgaben, konnten sie die Gastgeberinnen nicht mehr in Bedrängnis bringen, so dass diese mit 31:27 gewannen und damit den zweiten Tabellenplatz verteidigten. Jasmin Brugger im TVH-Tor hielt mit tollen Paraden ihr Team im Spiel.

Die TVH Füchsinnen haben jetzt drei Punkte Rückstand auf den Tabellen-10. – Regensburg mit 18:26 – und mit 15:29-Punkten nur einen Zähler auf Schweinfurt (14:28), das jedoch ein Spiel weniger hat. So wird am Sonntag, 8. April, zur 16-Uhr-HEXENKESSEL-Zeit, ein Sieg gegen Mainfranken (7. -  24:20) schon fast zur Pflicht, wenn man nicht auf einen direkten Abstiegsplatz rutschen will.

G.A.

HC Sulzb.Rosenb.

TSV Winkelhaid 

21:31  

   

 

MTV Stadeln

TVH   Füchsinnen   I

31:27  

   

 

HSG Mainfranken

HSV Bergtheim II 

25:31  

   

 

TG Landshut

SG Kunstadt-Weidhausen 

37:19  

   

 

HSG Pleichach

SV Obertraubling 

22:25  

   

 

HSG Freising-Neufahrn

MHV Schweinf.09 

31:13  

   

 

TSV Röthenbach

ESV 27 Regensbg. II 

23:27  

   

 

Frauen –  LANDESLIGA   Nord

Tabelle  -  25.  März  2018

 

1

HSG Freising-Neufahrn

22

20

0

2

644:446

+198

40:4

 

2

MTV Stadeln

22

15

3

4

669:549

+120

33:11

 

3

TSV Winkelhaid

22

16

1

5

637:536

+101

33:11

 

4

TG Landshut

22

13

0

9

584:509

+75

26:18

 

5

SV Obertraubling

22

13

0

9

528:502

+26

26:18

 

6

HC Sulzb.Rosenb.

22

11

2

9

591:536

+55

24:20

 

7

HSG Mainfranken

22

12

0

10

567:563

+4

24:20

 

8

HSG Pleichach

21

11

1

9

507:494

+13

23:19

 

9

HSV Bergtheim II

22

11

1

10

544:544

0

23:21

 

10

ESV 27 Regensbg. II

22

9

0

13

537:562

-25

18:26

 

11

TVH   Füchsinnen   I

22

7

1

14

517:574

-57

15:29

 

12

MHV Schweinf.09

21

7

0

14

429:501

-72

14:28

 

13

TSV Röthenbach

22

1

2

19

431:667

-236

4:40

 

14

SG Kunstadt-Weidhausen

22

1

1

20

396:598

-202

3:41

 

Sa.

31.03.2018

18:00

HSG Pleichach

MHV Schweinf.09 

Grun./Mahl.  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sa.

7. April

16:30

ESV 27 Regensbg. II

HSG Pleichach 

Weic./Wesp  

   

 

   

18:00

SV Obertraubling

HC Sulzb.Rosenb. 

Bütt./Kron.  

   

 

   

18:00

MHV Schweinf.09

MTV Stadeln 

Groß/Weiß  

   

 

   

19:00

TSV Winkelhaid

HSG Freising-Neufahrn 

Geiß./Polz  

   

 

   

20:00

HSV Bergtheim II

SG Kunstadt-Weidhausen 

Lang./Lieb.  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SO

8. April

16:00

TVH   Füchsinnen   I

HSG Mainfranken 

Hawl./Hawl.  

   

 

   

16:00

TSV Röthenbach

TG Landshut 

Berg./Kali.  

   

 



*****************************   Jung-Füchse   Männlich D   ***************************

Bezirks-Liga 2-fach-Rückrunde  -  2017/2018
Männliche D-Jugend  (2005/2006)

Die TVH-Jung-Füchse der männlichen D-Jugend behalten vor dem Finale die Weiße Weste

In TIRSCHENREUTH gewinnen sie überzeugend durch einen Start-Ziel-Sieg mit 25:12!

Neben Torjäger Jakob Reif (12) erweist sich Samuel Zuber (9) als stärkster Werfer

 Am morgigen Sonntag um 14.15 Uhr spielen die TVH-Jung-Füchse das Saison-Finale

Gegen Bamberg gibt es dann in der Göbel-Halle ein Meisterschafts-Schaulaufen !

Dazu gibt es auch einen ziemlich besten Hallensprecher im HELMETZER HEXENKESSEL!

HC TIRSCHENREUTH   -   TVH männliche D-Jugend    12:25  (6:10)

TIRSCHENREUTH:  Timo König – Paul Schwab (2), Franz Forster, Louis Horn, Joshua Faget (6), Simon Haulena (2), Eric Eckl (1), Ludwig Schmid, Simon Häring, Maximilian Siller (1)

TVH-Jung-Füchse männlich D:
Leon Hahn -  Jonas Bischoff (1/1), Moritz Grüner (2), Christian Keil (1), Vincent Klimpel, Fabian Mertz, Jakob Reif (12), Samuel Zuber (9)

Schiedsrichter:   

 Joachim GRUBER  (Tirschenreuth) leitete sehr ordentlich

Zeitstrafen:           

   0   -    1

Siebenmeter:     

   0   -   3/1

Zuschauer:                    

       30

Spielfilm:                       

0:3, 1:3, 2:4, 2:8, 6:8,  6:10   (Halbzeit)  

 

6:12, 7:16, 8:19, 10:20, 11:24,  12:25   Endstand 

HELMBRECHTS – Generalprobe oder schon Premiere für die TVH-Jung-Füchse der männlichen D-Jugend, die beim Tabellendritten zu Gast waren, ehe am morgigen Sonntag zuhause das letzte Saisonspiel eingeläutet wird. Und nachdem die Jungs von Tanja Grüner und Kerstin Plachert ohne Verlustpunkt angereist waren, wollten sie die Weiße Weste auch wieder mit nach Hause bringen. Das ist ihnen – um es vorwegzunehmen – eindrucksvoll mit einem Start-Ziel-Sieg gelungen.

0:3 und 1:4 waren die Eingangsstationen und beim 2:4 war Tirschenreuth das erste Mal auf zwei Tore an die Helmetzer herangekommen und dasselbe gelang ihnen nochmals nach dem 2:8 mit einem „Quattro“ zum 6:8. Das war es dann aber schon mit der größeren Gegenwehr, denn nach der Pause wuchs der Vorsprung stetig an und über 7:16 und 10:20 näherte man sich dem 12:25-Endstand an.

Dem TVH-Torjäger Jakob Reif (12) kam diesmal Samuel Zuber (9) am nächsten, wobei er 6 seiner Treffer in der Schlussphase nach dem 8:17 markierte. Aber auch alle anderen Mitspieler – einschließlich Torhüter Leon Hahn – machten ihre Sache prima.

 

Am morgigen Sonntag um 14.15 Uhr spielen die TVH-Jung-Füchse das Saison-Finale.

Gegen Bamberg gibt es dann in der Göbel-Halle ein Meisterschafts-Schaulaufen !

Dazu gibt es auch einen ziemlich besten Hallensprecher im HELMETZER HEXENKESSEL!

Sa.

24.3.2018

 

Tirschenreuth

TVH-Jung-Füchse  mJ  D

12:25

   

 

SO

25. März

12:00

Ebersdorf

Tirschenreuth 

     

 

 

 

14:15

TVH-Jung-Füchse  mJ  D

Bamberg 

Seel

   

 

Bezirks-Liga Oberfranken – Rückrunde (Hin- und Rückspiel)
männliche D-Jugend
(2005/2006 und jünger)

Tabelle   -   24.   März   2018

 

1

TVH-Jung-Füchse  mJ  D

9

9

0

0

206:143

+63

18:0

 

2

SG Kunstadt-Weidhausen

10

7

0

3

263:192

+71

14:6

 

3

HC Tirschenreuth

9

5

0

4

163:148

+15

10:8

 

4

TV Marktleugast

10

5

0

5

194:161

+33

10:10

 

5

HC 03 Bamberg

9

2

0

7

105:169

-64

4:14

 

6

TV 1886 Ebersd.

9

0

0

9

98:216

-118

0:18

Zurck zur bersicht