alles ONLINE > EBERSDORF - TVH mJ D 11:13 ** TVH Jungfchsinnen weiblich B - Spitzenreiter Freising-Neufahrn 11:27 (8:11) ** TVH Fchse II - Tirschenreuth 24:26 (13:9) ** NORD-Cup TVH Jungfchsinnen weiblich D...

 Mit dem BRONZE-Rang die Landesliga abgeschlossen als einziges oberfränkisches Team dieser Altersklasse in den höchsten bayerischen Ligen - einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten TSG Estenfeld. GLÜCKWUNSCH zu dieser feinen Saison für die Jungfüchsinnen der weiblichen B-Jugend mit ihren Trainern Michi Plachert und Uta Reif. So muss TVH-Jungfüchsinnen-Handball: für das Team, für den TVH, für Helmetz und für die Region...

**********************   Jung-Füchse   Männlich D   ******************

Bezirks-Liga 2-fach-Rückrunde  -  2017/2018
Männliche D-Jugend  (2005/2006 und jünger)                            

TVH-Jung-Füchse  der männlichen D - ohne Torjäger Jakob Reif – auswärts siegreich

Das junge TVH-Team wird durch den Tabellenletzten Ebersdorf gefordert und gefördert !

Beim Doppeleinsatz am Wochenende geht es am kommenden Samstag, 14.00 Uhr nach Tirschenreuth! Und am Sonntag, 14.00 Uhr, kommt der HC 03 Bamberg in die Göbel-Halle – man darf gespannt sein, ob die Weiße Weste dann am Saison-Ende blütenweiß geblieben ist.

TV EBERSDORF    -  TVH-Jung-Füchse männlich D   11:13    (5:7)

EBERSDORF: Elias Jäger – Jarl Mattern, Noah-Constantin Haug, Fabian Vorsthoven (2), Lukas Marinos (4), Elias Grath (4), Janik Daum (1), Louis Jäger

TVH-Jung-Füchse männlich D:
Leon Hahn -   Jonas Bischoff (2), Moritz Grüner (6/1), Christian Keil (1), Vincent Klimpel, Leon Schuberth, Paul Winterling (1/1), Samuel Zuber (3),

Schiedsrichter:   

Kay MÖLLER  (Ebersdorf)

Zeitstrafen:           

   2   -    0

Siebenmeter:     

 0/0  -   5/2

Zuschauer:                    

       30

Spielfilm:                       

0:2, 1:2, 1:3, 3:3, 3:4, 5:5,  5:7   (Halbzeit)  

 

6:8, 9:10, 9:12 !, 11:12,   11:13   Endstand 

HELMBRECHS – Ein feines D-Jugend-Spiel, bei dem das Team von Tanja Grüner und Kerstin Plachert ohne den Torjäger der Liga – Jakob Reif – antrat, damit Ebersdorf auf Augenhöhe spielen konnte. Und das taten sie dann auch, aber die junge TVH-Mannschaft wollte auf jeden Fall zeigen, dass sie eine ansprechende Leistung bringen kann, um die Weiße Weste des Tabellenführers blütenweiß zu halten.

Und, um es vorwegzunehmen, sie machten ihre Sache prima, denn schon in Durchgang eins ließen sie die Gastgeber kein einziges Mal in Führung gehen – 5:7 der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit war es dann ein Zwischenspurt vom 8:9 zum 9:12, der zwei Minuten vor Spielende die Entscheidung brachte. Zwar gelang Ebersdorf in der Schlussminute noch der 11:12-Anschlusstreffer, aber der stärkste TVH-Jung-Fuchs-Angreifer – Moritz Grüner (6/1) – machte mit dem 11:13 zehn Sekunden vor Spielende alles klar.

Fünf verschiedene TVH-Torschützen ist eine besondere Qualität des Teams in diesem Spiel, bei dem die Weiße Weste verteidigt wurde – 16:0-Punkte stehen auf dem Konto.

Beim Doppeleinsatz am Wochenende geht es am kommenden Samstag, 14.00 Uhr nach Tirschenreuth! Und am Sonntag, 14.00 Uhr, kommt der HC 03 Bamberg in die Göbel-Halle – man darf gespannt sein, ob die Weiße Weste dann am Saison-Ende blütenweiß geblieben ist.

G.A.

Marktleugast

Tirschenreuth 

15:18  

   

Kunstadt-Weidhausen

Tirschenreuth 

22:14  

   

Ebersdorf

TVH-Jung-Füchse mJ D

11:13  

   

Tabelle     18.   März    2018     <>   Ergebnisse aus VR wurden mitgenommen

 

1

TVH-Jung-Füchse mJ D

8

8

0

0

181:131

+50

16:0

 

2

Kunstadt-Weidhausen

10

7

0

3

263:192

+71

14:6

 

3

Tirschenreuth

8

5

0

3

151:123

+28

10:6

 

4

TV Marktleugast

10

5

0

5

194:161

+33

10:10

 

5

Bamberg

9

2

0

7

105:169

-64

4:14

 

6

Ebersdorf

9

0

0

9

98:216

-118

0:18


Sa.

24.3.2018

14:00

HC Tirschenreuth

TVH-Jung-Füchse mJ D

 

SO

25. März

12:00  

TV 1886 Ebersd.

HC Tirschenreuth 

 

 

 

14:15

TVH-Jung-Füchse mJ D

HC 03 Bamberg 

 

Bezirks-Oberliga Oberfranken – 4-fach-Vorrunde  2017/2018

männliche D-Jugend 
(Jahrgänge 2005/2006 und jünger)

Abschluss-Tabelle   -    17. Dezember 2017     >     TVH zurück in die Bezirksliga

 

1

HaSpo Bayreuth

12

308:220

+88

18:6

 

2

TSV Hof 1861

12

271:247

+24

16:8

 

3

HSC 2000 Coburg

12

245:209

+36

14:10

 

4

TVH-Jung-Füchse mJ D

12

145:293

-148

  0:24

TVH-Spielplan/Ergebnisse dieser  BEZIRKSLIGA  Doppelrunde

So.

21.01.    2018

 

KUNSTADT-WEIDHAUSEN

mJ D

18:27

   

So.

28. Jan

12:15

mJ D

Tirschenreuth 

24:15

   

So.

  4. Feb

14:00

mJ D

Marktleugast 

21:18

   
 

10.02.

18:00

BAMBERG

mJ D

  8:17

   

So.

25. Feb

12:15

mJ D

Kunstadt-Weidhausen 

32:31

   

So.

4. März

14:00

mJ D

Ebersdorf

22:13

   
 

10.03.

11:30

MARKTLEUGAST

mJ D

18:26

   

So.

18.03.

13:30

EBERSDORF

mJ D

11:13

   
 

24.03.

14:00

TIRSCHENREUTH

mJ D

     

So.

25. März

14:15

mJ D

Bamberg 

     

 


*******************   Jungfüchsinnen  weiblich B   *****************

Weibliche B-Jugend  (2001/2002 und jünger) –

Landesliga Nord  -  Saison 2017/2018

TVH Jungfüchsinnen der weiblichen B-Jugend machen den Gästen 20 Minuten Angst – 6:5

Der verlustpunktfreie Tabellenführer Mintraching/Neutraubling dreht das Spiel zum Halbzeit-8:11

Ein letztes Mal keimt Hoffnung auf beim 11:14 acht Minuten nach dem Wechsel -

Dann lässt der Spitzenreiter den TVH auf der „11“ stehen und siegt hochverdient mit 27:11!

Die TVH-Jungfüchsinnen der weiblichen B-Jugend belegen damit den BRONZE-Rang mit 25:7 hinter der TSG Estenfeld mit 26:6-Punkten, die als Vizemeister am Final-4 teilnehmen darf

TVH Jungfüchsinnen weiblich B  -  Mintraching/Neutraubling   11:27  (8:11)

TVH Jungfüchsinnen weiblich B:
Kathi Roth   Sarah Hüller (3/2), Philomena Igelhaut, Sophia Knoll (1), Anna Köhler (1), Lisa Moschke, Nele Otto (1), Clara Plachert (1), Carina Schaller (1), Emely Schneider (4/1), Michelle Till


Mintraching/Neutraubling: Julia Rößner – Lucia Mauerer (1), Hannah Platzer (4), Jasmin Lehner (11/1), Teresa Sölch (2), Lara Schweiger, Nell Stiller (7/1), Sarah Wittmann (1), Lisa-Marie Gold (1), Lea Platzer


Schiedsrichter:   

Günter ZELLER (Kasendorf) leitete gut

Zeitstrafen:           

  1    -    1

Siebenmeter:     

3/3   -   3/2

Zuschauer:                    

       60

Spielfilm:                       

2:1, 2:2 bis 6:5 (18.), 6:9!, 8:11   (Halbzeit)  

 

 8:14, 11:14 ! (34.)  11:27   Endstand 



HELMBRECHTS – Der verlustpunktfreie Tabellenführer und Meister der Landesliga Nord – Mintraching/Neutraubling – wurde seiner Favoritenrolle in der Schlussviertelstunde gerecht, aber bis dorthin boten die Mädels von Trainer Michi Plachert alles auf, um das Unmögliche vielleicht doch noch möglich zu machen. Dazu allerdings hätten sie über sich hinauswachsen müssen und das gelang an diesem Schlusstag nicht. Bis Mitte der ersten Halbzeit spielten sie absolut auf Augenhöhe (5:5) und in der Halbzeit lagen sie nur 8:11 im Rückstand.

Und nach dem Wechsel zeigten sie nochmals Moral und Kampfeswillen, als sie aus dem 8:14 mit einem Triple das 11:14 bewerkstelligten, aber das rüttelte den Spitzenreiter förmlich auf, der nochmals im Tempo anzog, in der Schlussviertelstunde keinen einzigen TVH-Treffer mehr zuließ und selber dreizehnmal zum 11:27-Endstand einnetzte – letztlich standesgemäß und ähnlich wie in der Hinrunde.

Dieser Schluss-Akkord täuscht aber nicht darüber hinweg, dass die TVH Jungfüchsinnen als klassenhöchste oberfränkische Mannschaft eine feine Saison mit dem Bronze-Rang 3 abgeschlossen und nur um einen Punkt das Final-4 verpasst haben. Spielerinnen, Eltern, Trainer und Betreuer waren über die gesamte Spielzeit eine prima funktionierende Gemeinschaft, die diesen Erfolg überhaupt erst ermöglicht haben.

Mitte April geht es erneut in die Landesliga-Qualifikation, wobei dann die Jahrgänge 2002/2003 und jünger die neue B-Jugend stellen. Nachdem die TVH-Jungfüchsinnen der weiblichen C ÜBL-Meister und die der weibliche D-Jugend Oberfränkischer Meister, dürfte eine starke Quali gespielt werden können.

G.A.

 

Freising-Neufahrn

Oberviechtach 

20:19

   

TVH  Jungfüchsinnen  w B

Mintraching/Neutraubling 

11:27

   

Landshut

Pleichach 

23:14

   

 

Landesliga Nord  -   2017/2018
Weibliche B-Jugend
(2001/2002 und jünger)

Schluss-Tabelle    -   Sonntag,   18.  März   2018

 

1

Mintraching/Neutraubling

16

16

0

0

465:194

+271

32:0

 

2

TSG Estenfeld

16

13

0

3

431:262

+169

26:6

 

3

TVH  Jungfüchsinnen  w B

16

12

1

3

329:265

+64

25:7

 

4

HV Oberviechtach

16

9

0

7

374:347

+27

18:14

 

5

HSG Freising-Neufahrn

16

6

0

10

249:301

-52

12:20

 

6

TG Landshut

16

4

1

11

250:397

-147

9:23

 

7

SpVgg Altenerding

16

3

2

11

230:347

-117

8:24

 

8

HSG Pleichach

16

3

1

12

285:361

-76

7:25

 

9

Tuspo Heroldsberg

16

3

1

12

257:396

-139

7:25


*************   Füchse II   *******************

TV Helmbrechts II
Bezirksklasse Ost Männer – Saison 2017/2018

TVH-Füchse II  schrammen knapp an der Revanche vorbei

Tirschenreuth gewinnt auch das Rückspiel mit dem Glück des Tüchtigen

Zum Saison-Abschluss müssen die Füchse-II am Samstag, 18.30 Uhr, bei der SG Marktleuthen/Niederlamitz II nochmals Farbe bekennen

TVH Füchse  II  -  HC Tirschenreuth   24:26   (13:9)

TVH FÜCHSE  II:
Lars Schindler
-  Volker Ernst, Rainer Fröhlich, Moritz Gmach (4), Vinzenz Igelhaut (4),  Wolfgang Manig (2), Julian Merz (3), Michael Plachert (1), Felix Schlegel (3), Dominik Schneider (7)

Tirschenreuth:  Matthias Haulena – Markus Zeppner (1), Michael Strasser (1), Michael Pentner, Ralf Meixner (4), Manuel Lang, Christian Ducheck (5), Valentin Kurzeck (5), Nico Rothe (3), Christian Platzer (3), Matthias Schön (4)

 

Schiedsrichter:   

Christian SCHMIDT  (Hochfranken) leitete ordentlich

Zeitstrafen:           

   3   -    4

Siebenmeter:     

 4/0  -  1/0

Zuschauer:                    

       40

Spielfilm:                       

0:1, 1:1 bis 7:7, 9:7, 9:8, 11:8, 11:9, 13:9   (Halbzeit)  

 

14:10, 14:13 !, 18:16, 18:19, 19:21, 20:24, 22:25,   24:26   Endstand 

HELMBRECHTS – Sie hatten sich viel vorgenommen, die TVH-II-Füchse, denn sie wollten für die Hinspielniederlage Revanche nehmen. In der ersten Halbzeit sah es dann auch ganz danach aus, dass dieses Vorhaben gelingen könnte, denn nach zwanzig Minuten im Gleichschritt – 8:8 – schafften die TVH-ler bis zum Seitenwechsel eine 13:9-Führung.

Der Knackpunkt kam dann in der 35. Minute, als Tirschenreuth nach dem 14:10 die sich bietenden Chancen eiskalt verwandelte, während der TVH einen weiteren – von vier vergebenen – Siebenmetern liegen ließ. Dennoch hielt eine TVH-Führung bis zum 18:17 Mitte der zweiten Halbzeit, ehe Tirschenreuth beim 18:19 das Kommando übernahm und bis zum Schluss keinen TVH-Ausgleich mehr zuließ.

Am Ende hatte die Kraft nicht mehr gereicht, wobei Lars Schindler für den verhinderten Evren Özerkan im TVH-Tor seine Sache prima machte.

Ungeachtet der Niederlage war die Unterstützung der zahlreichen TVH-Fans einmal mehr ausgezeichnet – für eine II. Mannschaft geradezu vorbildlich! Zum Saison-Abschluss müssen die Füchse-II am Samstag, 18.30 Uhr, bei der SG Marktleuthen/Niederlamitz II nochmals Farbe bekennen. Die Gastgeber liegen mit einem Punkt Vorsprung auf Rang 3 der Tabelle, so dass der TVH II gewinnen muss, wenn die Plätze getauscht werden sollen.

G.A.

TV Schönwald

SG Marktleuthen/Niederlamitz II 

40:22  

 

HSG Fichtelgebirge II

HSG Fichtelgebirge III 

22:21  

 

TVH  Füchse  II

Tirschenreuth 

24:26  

 

Bezirksklasse Männer Staffel Ost

Tabelle  -  18.   März    2018

 

1

TV Schönwald

11

9

1

1

354:254

+100

19:3

 

2

HC Tirschenreuth

11

8

0

3

306:263

+43

16:6

 

3

SG Marktleuthen/Niederlamitz II

11

7

0

4

307:281

+26

14:8

 

4

TVH  Füchse  II

11

6

1

4

294:278

+16

13:9

 

5

HSG Fichtelgebirge II

11

5

0

6

268:316

-48

10:12

 

6

TS Schwarzenbach

11

2

0

9

233:280

-47

4:18

 

7

HSG Fichtelgebirge III

12

1

0

11

228:318

-90

2:22

 

Sa.

24.03.2018

16:00  

TS Schwarzenbach

HSG Fichtelgebirge II 

   
   

16:00

HC Tirschenreuth

TV Schönwald 

   
   

18:30  

SG Marktleuthen/Niederlamitz II

TVH  Füchse  II

   


********************  Jungfüchsinnen   Weiblich  D   ******************
 

Weibliche D-Jugend  (Jahrgänge 2005/2006 und jünger)

2017/2018 

NORD-Cup weibliche D-Jugend

FINAL-4 in Roßtal 17. März 2018

Spiel 1 TVH gegen Rimpar (Unterfranken)                       16:16   (10:11)

Spiel 2 TVH gegen Forchheim (Mittelfranken)                  6:17    (4:13)

Spiel 3 TVH gegen Kernfranken (Stadeln Ostbayern/Oberpfalz)  17:13    (6:8)

HELMBRECHTS – Nach dem tollen Gewinn des Oberfranken-Titels durften die TVH-Jungfüchsinnen den Bezirk beim NORD-Cup in Roßtal (Mittelfranken) vertreten, wo im Turnier „Jeder gegen Jeden“ gewissermaßen die Nordbayerische Meisterschaft ausgespielt wurde. Alle Vertreter der Bezirke – Rimpar (Unterfranken), Forchheim (Mittelfranken) und Kernfranken (Stadeln – Ostbayern/Oberpfalz) – waren ohne einen einzigen Verlustpunkt angereist. Im Eröffnungsspiel zeigte Forchheim gleich seine Ausnahmestellung mit dem 13:5 gegen Kernfranken.

Der TVH schlug gegen Rimpar eine feine Klinge und hätte beinahe den Sieg davongetragen, aber 30 Sekunden vor Spielende gelang den Unterfränkinnen der 16:16-Ausgleich. Gleich im nächsten Spiel war der TVH Gegner von Forchheim und die körperlich überlegenen Forchheimerinnen lösten auch diese Begegnung mit einem klaren 17:6-Sieg.

Rimpar hatte dann 13:11 gegen Kernfranken gewonnen und Forchheim mit 16:9 gegen Rimpar und so ging es um Platz 3 und 4.

Nach der längeren Pause bis zum letzten Spiel gegen Kernfranken (Stadeln) liefen die TVH-Mädels - 6:8 der Pausenstand – bis Mitte der zweiten Halbzeit nahezu ständig einem Rückstand hinterher. Dann jedoch waren es nach dem 9:12 Sina Zuber (2), Leni Zinkler (2/1), Sara Sujak (2/2) und Eva Matus, die mit einem 7:0-Lauf für klare Verhältnisse sorgten.

Der besondere Modus (bei Punktgleichheit zählen im direkten Vergleich die Tore + die Anzahl der Torschützinnen) ergab dann auch den 3. Platz für den TVH – punktgleich mit Rimpar. Damit hatte Helmetz den Bezirk Oberfranken würdig vertreten und für die Mädels war es ein ganz besonderer Turniertag, bei dem Kathrin Reif als Betreuerin mithalf.

G.A.

 

SG Kernfranken

HC Forchheim 

 5:13

 

TVH  Jungfüchsinnen  w D

SG DJK Rimpar 

16:16

 

HC Forchheim

TVH  Jungfüchsinnen  w D

17:6

 

SG DJK Rimpar

SG Kernfranken 

13:11

 

HC Forchheim

SG DJK Rimpar 

16:9

 

SG Kernfranken

TVH  Jungfüchsinnen  w D

13:17

 


NORD-Cup  2018    weibliche D-Jugend    -     Endplatzierung:

 

1

Forchheim

3

3

0

0

46:20

+26

6:0

 

2

Rimpar

3

1

1

1

38:43

-5

3:3

 

3

TVH  Jungfüchsinnen  w D

3

1

1

1

39:46

-7

3:3

 

4

SG Kernfranken

3

0

0

3

29:43

-14

0:6

 

Auch wenn der TVH die bessere Tordifferenz insgesamt gehabt hätte, wäre er immer im direkten Vergleich gegen Rimpar (16:16) unterlegen gewesen, weil der TVH 5 Torschützinnen aufgeboten hatte und Rimpar deren 6. Die Anzahl der Torschützinnen wird zu den Toren hinzugezählt, und damit ist Rimpar um einen Torpunkt besser und rangiert vor dem TVH.

Herzlichen Glückwunsch den überlegenen und überragenden Forchheimerinnen zum NORD-Cup-Sieg, der DJK Rimpar zu SILBER und den TVH Jungfüchsinnen zu BRONZE – eine feine Sache!     

 

TV Helmetz Jungfüchsinnen weiblich D:
Bronze beim NORD-Cup !

Mit 3:3-Zählern punktgleich mit dem Zweiten – Rimpar

Der hat beim 16:16 gegen den TVH eine Torschützin mehr!

Annemarie Degel – Melisa Atik (5), Leni Bär, Marie Eckardt, Sophia Ernst,

Eva Matus (9), Sara Sujak (4/2), Laurina Tröger, Leni Zinkler (17/5), Sina Zuber (4)

 

TV Helmetz Jungfüchsinnen weiblich D:

OBERFRÄNKISCHER MEISTER 2018


 

Die beste oberfränkische weibliche D-Jugend kommt - zum ersten Mal in der TVH-Handball-FUCHS-Familien-Geschichte – aus HELMETZ !

von links: Sina Zuber, Co-Betreuer Samuel Zuber,
Torhüterin Annemarie Degel, Leni Zinkler, Eva Matus (vorne),
Leni Bär (verdeckt), Melisa Atik, Laurina Tröger, Lina Mey,
Sophia Ernst, Marie Eckardt,
Trainerin Uta Reif, Hannah Eckardt, Sara Sujak

               

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurck zur bersicht