Neuer Damentrainer hat reichlich neue Ideen im Gedankenkoffer





Die geräuschlose Übergabe des Führungsstabes bei den Handball-Damen der SG Helmbrechts/Münchberg ist zwischenzeitlich erfolgt.

Ex-Trainer Christopher „Seelix“ Seel steht künftig zusammen mit Christoph „Schädel“ Bär an der Abteilungsspitze, während Ex-co Trainer Florian „Flo“ Bär auch künftig bei den Handballdamen das Amt des sportlichen Leiters  begleitet.

Der neue Damen-Trainer Michael „Mick“ Bernert startet mit den SG-Mädels am Freitag, 31. Mai 2024 in die Vorbereitung für die Saison 2024/2025. An seiner Seite steht künftig Carina Hüttel als Mannschaftsverantwortliche, die ihn tatkräftig unterstützen wird.

Bernert kommt mit reichlich Erfahrung im Gepäck zur SG. In der letzten Saison 2023/2024 konnte er sein Trainerwissen als Co-Coach beim Bundesliga A-Jugend Team des HSC 2000 Coburg erweitern.

Nach dem Bayernligaabstieg in der Vorsaison liegt es jetzt in den Händen von „Mick“, die SG-Damen wieder zu einer schlagkräftigen Truppe zu formen. In die intensive Vorbereitung, in der sich die Trainingszeiten auf Mittwoch, Freitag und Samstag verteilen, werden zusätzliche Vorbereitungsspiele und Trainingswochenenden eingestreut.

Im Gedankenkoffer des neuen Trainers befinden sich reichlich Ideen die es in die Tat umzusetzen gilt. Wie er selbst bestätigt, erhält er von Christopher Seel und Florian Bär ein Team mit viel Potential, das jederzeit diese Ideen in der neuen Spielzeit auch auf die Platte bringen kann.

Durch die gute Nachwuchsarbeit in der Abteilung besitzt Bernert zudem die Möglichkeit, immer wieder nachrückende Jugendspielerinnen an höhere Aufgaben heranzuführen.

Bleibt zu hoffen, dass nicht wie in der zurückliegenden Saison,  verletzungsbedingte Ausfälle den Kader schwächen. Dann ist das angedachte Saisonziel, eine Platzierung unter den Top 3 in der Oberliga (ehemalige Landesliga), durchaus realisierbar.

KHR

Zurck zur bersicht