ONLINE...knapp an der Sensation vorbeigeschrammt...

 ***********************    Füchse I     *******************

TV Helmbrechts-Herren-I      -    Landesliga Nord    2018/2019

Den Helmetzer Handball-Jungs schrammen knapp an der Sensation vorbei

Der internationalen Ingolstädter Truppe gelingt nach abgelaufener Uhrzeit

per Siebenmeter ein schmeichelhaftes 29:29-Unentschieden

Die TVH-Füchse erlaubten dem Favoriten kein einziges Mal eine Führung

 

…und nächsten Sonntag > 16.00 Uhr-HEXENKESSEL-Zeit

kommt der verlustpunktfreie Tabellenführer - die HG Heidingsfeld!

MTV  Ingolstadt   -   TV Helmbrechts   Füchse I     29:29     (13:18)

Ingolstadt: Bence Barnabas  Csiki – Vlad Stoica (2), Laszlo Almasi, Dino Sabljakovic (6/1), Matei Serban (4), Johannes Achhammer,  Lukas Lesak (3), Andrei-Alin Macovei (12/4), Alin-Flanius Calin, Frederik Lauer, Thot  Balasz, Martin Broz (2)

 

TVH Füchse I :
Tim Hoffmann, Oli Roch  – Niki Aust (2/1), Maxi Berthold (11/2), Mirco Eckardt (1), Julian Merz (3), Pascal Müller (5), Christian Peetz (2), Sebastian Peetz, Dominik Schneider (2), Paul Seuß, Philipp Troßmann (3)

 

Schiedsrichter:   

LUDWIG / WOLF

Zeitstrafen:           

  5    -   4

Siebenmeter:     

 6/5  -  3/2

Zuschauer:         

 50 !

Spielfilm:                       

1:3,  3:5, 5:7, 5:9, 6:10, 9:10, 10:11, 11:13, 12:13, 13:14,  13:18   (Halbzeit)  

 

16:18, 19:19, 20:22, 21:24, 22:25, 24:25, 25:27, 26:27, 28:28, 28:29, 29:29   Endstand 

HELMBRECHTS –  0:8-Punkte im Gepäck bei der Reise nach Oberbayern zum MTV Ingolstadt, der vor drei Jahren schon die „Mission 2020 Dritte Liga“ ausgegeben hatte und auch für diese dritte Landesliga-Saison nochmals groß eingekauft hat, denn die Spieler der Gastgeber überragten rein körperlich den TVH wie bei David und Goliath. TVH-Spielertrainer-Fuchs hatte deshalb zu Beginn der Partie die längsten Spieler aufs Parkett geschickt, die eine starke Abwehrleistung von Anfang an boten und der Torjäger der Liga – Maxi Berthold – eröffnete mit den beiden Treffern zum 0:2 die Partie und zeigte an, in welche Richtung der TVH marschieren würde.

Der junge Tim Hoffmann im TVH-Tor überzeugte mit starker Leistung und in zunehmendem Maße steigerte sich der TVH-Angriff, der nach dem 13:14 durch Maxi Berthold, Julian Merz, Dominik Schneider und Pascal Müller ein 13:18 an die Anzeigetafel zauberte. Für Ingolstadt war der Halbzeitpfiff eine Erlösung…

…und nach dem Wechsel waren es die Einzelaktionen von Sabljakovic, Macovei und Lesak, die Ingolstadt sofort wieder auf zwei Tore heranbrachten – sollte das der Aufgalopp für eine Spielwende sein? Mitnichten, denn der TVH blieb konzentriert auf die eigenen Stärken, ließ sich weder vom erstmaligen Ausgleich beim 19:19 noch von den späteren irritieren und legte immer wieder ein oder zwei Tore dazwischen. Letztmalig geschah dies durch den jungen Julian Merz beim 28:29 und noch 90 Sekunden zu spielen. Ja, und dann zeigte der nuscore-Liveticker dieses 28:29 mit „Ende der regulären Spielzeit“, aber leider zeigte er erst viel, viel später an, dass mit dem Schlusspfiff der TVH eine 2-Minuten-Strafe und einen Siebenmeter gegen sich bekommen hatte, den Macovei zum schmeichelhaften Ingolstädter Ausgleich verwandelte.

Ein mannschaftlich starkes TVH-Team, das Ingolstadt überlegen war, fühlte sich nach dem Schlusspfiff wie ein verdienter „Sieger“, denn so war das vorher nicht zu erwarten. Es ist auch der erste Punktgewinn dieser Saison, aber er zeigt auch, dass das 0:8 der ersten vier Spiele erst eine Momentaufnahme war und noch viele Punkte nach jetzt 1:9 – auch gegen die Spitzenmannschaften - eingesammelt werden sollen. Die Gelegenheit dazu gibt es

ganz schnell, denn  nächsten Sonntag > 16.00 Uhr-HEXENKESSEL-Zeit kommt der verlustpunktfreie Tabellenführer - die TG HEIDINGSFELD! – Es ist angerichtet…

G.A.

Ergebnisse des Spieltages:

TSV 1861 Mainburg

HSV Hochfranken 

29:24  

 

SG Auerbach/Pegnitz

TV Erl.-Bruck II 

24:26  

 

TG Heidingsfeld

HC Sulzb.Rosenb. 

NG 

 

TSV Roßtal

TV Münchberg 

29:31  

 

HG Kunstadt

HSG Fichtelgebirge 

31:23  

 

MTV Ingolstadt

TVH  Füchse

29:29  

 

HSG Lauf/Heroldsberg

ASV 1863 Cham 

25:24  

 

Landesliga Nord  -  Männer

Tabelle  -   14.   Oktober   2018

 

1

TG Heidingsfeld

5

5

0

0

123:84

+39

10:0

 

2

HSG Lauf/Heroldsberg

5

5

0

0

151:128

+23

10:0

 

3

MTV Ingolstadt

5

3

1

1

131:127

+4

7:3

 

4

ASV 1863 Cham

4

3

0

1

107:93

+14

6:2

 

5

TV Münchberg

5

3

0

2

132:130

+2

6:4

 

6

HSG Fichtelgebirge

5

3

0

2

131:132

-1

6:4

 

7

SG Auerbach/Pegnitz

5

3

0

2

124:129

-5

6:4

 

8

TV Erl.-Bruck II

4

2

0

2

102:94

+8

4:4

 

9

TSV Roßtal

5

2

0

3

137:124

+13

4:6

 

10

HG Kunstadt

5

2

0

3

121:124

-3

4:6

 

11

HSV Hochfranken

5

1

0

4

123:135

-12

2:8

 

12

TSV 1861 Mainburg

5

1

0

4

118:145

-27

2:8

 

13

TV Helmetz   Füchse 

5

0

1

4

119:144

-25

1:9

 

14

HC Sulzb.Rosenb.

5

0

0

5

103:133

-30

0:10


…und die nächsten Spiele:


20.10.2018

18:00

Hochfranken

Kunstadt 

   
 

18:00

Sulzbach-Rosenberg

Mainburg 

   
 

19:30

Cham

Fichtelgebirge 

   
 

19:45

Münchberg

Ingolstadt 

   
 

20:00

Erlangen-Bruck II

Roßtal 

   
 

20:00

Lauf/Heroldsberg

Auerbach/Pegnitz 

   
  Sonntag

 

 

 

 

 

21. Oktober

16:00

TVH  Füchse

TG Heidingsfeld 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurck zur bersicht