HANDBALL: SG Helmbrechts/Mnchberg mnnliche B-Jugend Landesliga-Quali vom Sonntag, 15. Mai 2022 in Marktsteft

Erfolgreicher Auswärtsauftritt der männlichen B-Jugend in Marktsteft bei der ersten Quali-Runde für die Hallensaison 2022/2023. Lediglich den starken Gastgebern, die am Ende verlustpunktfrei Platz eins für sich in Anspruch nahmen, musste sich die Spielgemeinschaft aus Helmbrechts und Münchberg beugen.


Die Schützlinge von Trainerin Nicole Strößner wussten über die gesamte Spieldauer zu überzeugen. Sie belegten mit 4:2 Punkten und einem positiven Torverhältnis von plus 8 am Ende Rang 2 und qualifizierten sich damit für die nächste Runde auf Landesligaebene.

Den Grundstock für den erfolgreichen Auftritt legte die SG bereits in der ersten Begegnung gegen TV 77 Lauf. Vom Anfang weg über ein schnelles 3:1 hielt diese zwei Tore Führung fast über die gesamte Spieldauer. Konzentriert und immer auf der Höhe des Geschehens packten die Frankenwäldler gegen Ende der Partie nochmals drauf.

Aus einem 11:9 resultierte in der Folge mit einem 4:1-Lauf der 15:10 Endstand und damit der gelungene Turnierauftakt.

Überhaupt nicht lief es aus eigener Sicht zu Beginn der zweiten Partie. Die JSG Stadeln-Eltersdorf kam deutlich besser ins Spiel und führte sogar 6:2. So sah sich der SG-Nachwuchs lange Zeit in der Verfolgerrolle. Das war bis in die zweite Hälfte (Spieldauer jeweils 2 x 15 Minuten) beim 7:9-Rückstand auch noch so.

Doch dann packte die Spielgemeinschaft den Hammer aus und legte von einer auf die andere Minute den Hebel um. Ab diesem Moment lief es wie am Schnürchen. Mit 11:2 Toren am Stück drehten die Oberfranken die Begegnung noch klar auf ihre Seite und lagen bei Spielende selber mit 7 Toren vorne.

Jetzt ging es im letzten Aufeinandertreffen zwischen den beiden verlustpunktfreien Teams um den Tagessieg. Auch diesmal musste die SG einen schnellen 3-Tore-Rückstand in Kauf nehmen.

Obwohl die Mannschaft nochmals alle Kraftreserven in den Topf warf, war der TV Marktsteft stark genug, um den Vorsprung fast über die gesamte Spieldauer zu verteidigen. Kurz vor Ende wuchs dieser sogar auf 5 Tore, bevor der Sieg letztlich mit 4 Treffern Differenz an die Unterfranken ging.

In der Summe des gesamten Turniers trotzdem ein glänzender Auftritt der SG Helmbrechts/Münchberg, die sich in dieser Form durchaus Chancen für den weiteren Landesliga-Quali-Verlauf ausrechnen kann.

Was besonders auffiel, war die Ausgeglichenheit innerhalb der Truppe, die so gute Perspektiven aufzeigt.

Nachstehend die einzelnen Partien mit SG-Beteiligung:

SG Helmbrechts/Münchberg - TV 77 Lauf            15:10

JSG Stadeln-Eltersdorf - SG Helmbrechts/Münchberg            11:18

TV Marktsteft - SG Helmbrechts/Münchberg            21:17


Es spielten:
Schuberth;
Brett (1), Bilek (5), Rank (1), Grüner (2), Winterling (6), Rittweg (9/3), Zuber (6/1), Roßner (9/2), Lang (5), Pfaffenberger, Strößner (3), Großmann (3).

Zurck zur bersicht