ONLINE > Fchse haben gegen die HSG Fichtelgebirge keine Chance: nach dem 0:5 in der 7. Minute war die Partie schon entschieden - Endstand 21:33...

...vielleicht schaffen die Fichtelgebirgler noch den Relegationsplatz 2...

************************    Füchse I     *******************

TV Helmbrechts-Herren-I      -    Landesliga Nord    2018/2019

 

Nach 0:5 und 1:8 (12. Minute) war das Derby schon vorzeitig entschieden

Fichtelgebirge spielt stark und lässt dem TVH keine Chance

Mit diesem hochverdienten Sieg bleiben die Gäste im Rennen um Platz 2

…und nächsten Samstag > 16.00 Uhr geht es ins Kellerkinder-Derby nach Rehau:

HSV HOCHFRANKEN -  TVH Füchse  !

TV Helmetz   Füchse I   -   HSG Fichtelgebirge    21:33     (10:16)

TVH Füchse I :
Tim Hoffmann, Oli Roch  – Niki Aust (2), Maxi Berthold (3/1), Mirco Eckardt (2), Moritz Gmach (5/2), Felix Kramß, Julian Merz (2), Christian Peetz, Sebastian Peetz (1), Dominik Schneider (1), Paul Seuß, Philipp Troßmann (5)

HSG Fichtelgebirge: Brosko, Gruber – Englbrecht (1), Petricevic (7/3), Burger (6), Bralic (3), Berger (1), J. Wippenbeck (4), Tröger (3), Danielka (5), Matousik (1), Hartmann, Birner (2)

 

Schiedsrichter:

Martin GOECKEL / Kerstin WÖLFEL

Zeitstrafen:           

  2    -   3

Siebenmeter:     

 5/3  -  3/3

Spielfilm:                       

0:5, 1:8, 5:9, 7:12, 9:13, 10:13,  10:16   (Halbzeit)  

 

11:17, 12:19, 14:23, 17:25, 17:28, 18:30, 19:32,   21:33-Endstand

HELMBRECHTS – Schade, schade – die TVH Füchse hätten nach dem Heimsieg gegen Mainburg und der guten Vorstellung beim 31:31 in Kunstadt die beiden Spiele vergolden können, aber dazu hätte die dezimierte Truppe einen Sahnetag gebraucht gegen die komplett angetretenen Tabellen-Dritten aus dem Fichtelgebirge und den hatten die TVH-ler schlichtweg nicht. Im Gegenteil: nach 0:5 in der 5. Minute, hieß es 1:8 in der 12. und damit war die Messe schon vorzeitig gelesen. Fichtelgebirge hatte gnadenlos jeden TVH-Fehler mit einem schnellen Gegenstoß bestraft und bis dato keinen einzigen Fehlwurf. Der junge TVH-Torhüter Tim Hoffmann konnte einem regelrecht leid tun, und ein Fünkchen Hoffnung keimte auf, als der eingewechselte Oli Roch vier Paraden hintereinander zeigte und Niki Aust die Spielmacher-Position übernahm. Er und Philipp Troßmann bewerkstelligten zusammen mit einem Doppelschlag von Julian Merz das 9:12 in der 22. Spielminute.

Und der TVH-Siebenmeter eine Minute später hätte das 10:12 bedeutet, aber Gruber parierte ausgezeichnet und im Gegenzug fiel stattdessen das 9:13. Die Auszeit für die Gäste nach dem 10:13 zeigte dann nochmals Wirkung denn die drei stärksten Gästeangreifer Johannes Wippenbeck, Zdenek Danielka und Petar Petricevic stellten die Weichen zum 10:16-Halbzeitstand.

Nach der Pause machten die HSG-ler kurzen Prozess und schraubten das Ergebnis über 14:23 (42.) auf 17:28 (51.) – nochmals hatten sie jeweils im Gegenzug zugeschlagen und damit jede Hoffnung auf eine Annäherung zerstört. Über 19:32 gingen die Gäste mit 21:33 über die Ziellinie und nahmen verdient beide Punkte mit – möglicherweise helfen sie noch im Kampf um Relegationsplatz 2, denn Cham hat überraschend Federn gelassen. Der TVH konnte sein Leistungsvermögen nicht abrufen, während es bei der HSG keine Ausfälle gab und Torhüter Gruber ein sicherer Rückhalt seines Teams war.

Für die TVH-ler kommt es darauf an, die Saison anständig zuende zu spielen und am nächsten Samstag gibt es dazu die Gelegenheit, in Rehau bei der HSV Hochfranken zu punkten, wenn es zum Duell des Vorletzten gegen den Letzten kommt.

G.A.

Ergebnisse des Spieltages:

HC Sulzb.Rosenb.

HSV Hochfranken 

33:26  

 

 

SG Auerbach/Pegnitz

MTV Ingolstadt 

26:30  

 

 

ASV 1863 Cham

TSV Roßtal 

28:29  

 

 

TV Münchberg

HG Kunstadt 

31:29  

 

 

TV Erl.-Bruck II

TSV 1861 Mainburg 

24:25  

 

 

TVH  Füchse I 

HSG Fichtelgebirge 

21:33  

 

 

HSG Lauf/Heroldsberg

TG Heidingsfeld 

28:36  

 

 

 Landesliga Nord  -  Männer

Tabelle  -   31.   März  2019

1

TG Heidingsfeld

22

21

0

1

678:463

+215

42:2

2

ASV 1863 Cham

22

15

1

6

627:564

+63

31:13

 

3

HSG Fichtelgebirge

22

14

0

8

608:559

+49

28:16

 

4

TSV Roßtal

22

12

2

8

606:580

+26

26:18

 

5

HSG Lauf/Heroldsberg

22

12

2

8

623:607

+16

26:18

 

6

MTV Ingolstadt

22

10

4

8

616:603

+13

24:20

 

7

TV Münchberg

22

12

0

10

593:639

-46

24:20

 

8

TSV 1861 Mainburg

22

11

1

10

549:559

-10

23:21

 

9

TV Erl.-Bruck II

22

9

2

11

601:616

-15

20:24

10

SG Auerbach/Pegnitz

22

10

0

12

571:597

-26

20:24

11

HG Kunstadt

22

8

1

13

593:598

-5

17:27

12

HC Sulzb.Rosenb.

22

6

0

16

569:641

-72

12:32

13

TVH  Füchse I 

22

3

3

16

541:637

-96

9:35

14

HSV Hochfranken

22

3

0

19

554:666

-112

6:38


 …und die nächsten Spiele:

Sa.

6.4.2019

16:30

HSG Fichtelgebirge

TV Münchberg 

   

 

   

18:00

HSV Hochfranken

TVH  Füchse I 

   

 

   

18:00

TSV 1861 Mainburg

HSG Lauf/Heroldsberg 

   

 

   

18:00

HC Sulzb.Rosenb.

ASV 1863 Cham 

   

 

   

19:30

TG Heidingsfeld

SG Auerbach/Pegnitz 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So.

7. April

16:00

HG Kunstadt

TV Erl.-Bruck II 

   

 

   

16:00

MTV Ingolstadt

TSV Roßtal 

   

 

 

Zurck zur bersicht