Spielberichte und Vorschau

alles ONLINE > FÜCHSE I - Lauf/Heroldsberg 25:27 (13:14) - schade, denn das nötige Quäntchen Glück fehlte letztendlich zum Punktgewinn... ** 29:17-MEISTERSTÜCK der TVH-Jung-Füchse männlich D gegen Bamberg...

SONNTAG, 25. März

TVH-Jung-Füchse  der männlichen D
mit 20:0-Punkten am Meisterschafts-Ziel angelangt  !

Auch im letzten Saisonspiel ließen sie beim
 29:17gegen Bamberg nichts anbrennen  !

 

Füchse (6.) - Lauf/Heroldsberg (2.) 25:27


*****************************   Jung-Füchse   Männlich D   ***************************

Bezirks-Liga 2-fach-Rückrunde  -  2017/2018  
Männliche D-Jugend  (2005/2006 und jünger)                                      

TVH-Jung-Füchse  der männlichen D mit 20:0-Punkten

am Meisterschafts-Ziel angelangt  !

 

Auch im letzten Saisonspiel ließen sie beim 29:17

gegen Bamberg nichts anbrennen  !

 

TVH männliche D-Jugend    -   HC 03 Bamberg   29:17    (14:3)

TVH-Jung-Füchse männlich D:
Leon Hahn  -   Jonas Bischoff (4), Niklas Goller, Moritz Grüner (3), Christian Keil (2), Vincent Klimpel, Fabian Mertz, Jakob Reif (13), Leon Schuberth (1/1), Paul Winterling (1/1), Samuel Zuber (5)

BAMBERG: Emilian Popp, Jurek Heising (12/1), Hendrik Hölzlein,  Kay Sandyk, Aidan Kanngießer (2), Linus Groh, Alexander Gründel (3), Jaro von Elk, Maximilian Adelmann, Milan Niessner

Schiedsrichter:   

Christopher SEEL (Helmetz) hatte mit dem Spiel keine Mühe

Zeitstrafen:           

   0   -    0

Siebenmeter:     

 5/2  -   1/1

Zuschauer:                    

       30

Spielfilm:                       

1:0, 1:1, 6:1, 9:2, 11:3,   14:3  (Halbzeit)  

 

17:6, 21:7, 22:11, 25:13, 27:14, 29:15,   29:17   Endstand 

HELMBRECHS – Eine stattliche Kulisse in der Göbel-Halle war der würdige Rahmen für ein wahrhaft meisterliches Spiel der TVH-Jung-Füchse der männlichen D-Jugend. Die Bamberger glichen zum 1:1 aus, aber das war schon das einzige und gleichzeitig letzte Mal in dieser Abschluss-Partie der Bezirksliga  2017 / 2018. Über 6:1 und 9:2 zogen die einheimischen Nachwuchs-Handballer auf 14:3 zum Seitenwechsel davon, wobei der Torjäger der Liga – Jakob Reif – nur die Hälfte der Zeit auf dem Parkett war. Aber dann zeigten die blutjungen TVH-ler, dass sie jederzeit mit allen Teams mithalten können. Und das Gleiche passierte dann nochmals im zweiten Durchgang.

So gab es von den zahlreichen Zuschauern immer wieder Beifall auf offener Szene für beide Seiten, wobei der TVH sieben (Jonas Bischoff, Moritz Grüner, Christian Keil, Jakob Reif, Leon Schuberth, Paul Winterling und Samuel Zuber) und Bamberg drei Torschützen stellte. Ein – auch in dieser Höhe – verdienter Sieg beschließt die Saison, in der die TVH-Jung-Füchse in der Bezirksoberliga bis Dezember mit Hof, Bayreuth und Coburg drei übermächtige Mannschaften als Gegner hatten. Trotz aller Niederlagen haben sie sich durchgebissen und so viel dazugelernt, dass sie ab Januar in der Bezirksliga alle Spiele gewannen und ohne Punktverlust Meister wurden.

Das Experiment der Trainerinnen - mit der Meldung in der höchsten Klasse - war erfolgreich und wurde für Tanja Grüner und Kerstin Plachert mit ihrer Mannschaft zu einer feinen Belohnung. In die Meisterschafts-Feier fiel dann aber auch noch ein Wermutstropfen, denn für den Torjäger der Liga – Jakob Reif – war es das Abschiedsspiel. Als Auswahlspieler des älteren D-Jugend-Jahrganges muss er in der C-Jugend mindestens Landesliga spielen und so folgt er seinem älteren Bruder Johannes nach Bayreuth. Für die dortige HaSpo wird er im April bereits die Qualifikation für 2018 / 2019 spielen.

G.A.

 

 

Sa.

24.3.2018

 

Tirschenreuth

TVH-Jung-Füchse  mJ  D

12:25

   

 

SO

25. März

 

Ebersdorf

Tirschenreuth 

0:X

   

 

 

   

TVH-Jung-Füchse  mJ  D

Bamberg 

29:17

   

 

 

Bezirks-Liga Oberfranken – Rückrunde (Hin- und Rückspiel)

männliche D-Jugend (2005/2006 und jünger)

 

Abschluss-Tabelle       25.   März    2018    

 

 

1

TVH-Jung-Füchse  mJ  D

10

10

0

0

235:160

+75

20:0

 

2

SG Kunstadt-Weidhausen

10

7

0

3

263:192

+71

14:6

 

3

HC Tirschenreuth

10

6

0

4

163:148

+15

12:8

 

4

TV Marktleugast

10

5

0

5

194:161

+33

  10:10

 

5

HC 03 Bamberg

10

2

0

8

122:198

-76

   4:16

 

6

TV 1886 Ebersd.

10

0

0

10

98:216

-118

   0:20

 

 

TVH-Jung-Füchse   männlich  D  -  M E I S T E R    2017 / 2018

> alle Ergebnisse dieser  BEZIRKSLIGA  Doppelrunde

 

So.

21.01.    2018

 

KUNSTADT-WEIDHAUSEN

mJ D

18:27

   

So.

28. Jan

12:15

mJ D

Tirschenreuth 

24:15

   

So.

  4. Feb

14:00

mJ D

Marktleugast 

21:18

   
 

10.02.

18:00

BAMBERG

mJ D

  8:17

   

So.

25. Feb

12:15

mJ D

Kunstadt-Weidhausen 

32:31

   

So.

4. März

14:00

mJ D

Ebersdorf

22:13

   
 

10.03.

11:30

MARKTLEUGAST

mJ D

18:26

   

So.

18.03.

13:30

EBERSDORF

mJ D

11:13

   
 

24.03.

14:00

TIRSCHENREUTH

mJ D

12:25

   

So.

25. März

14:15

mJ D

Bamberg 

29:17

   

 

 

 

Bezirks-Oberliga Oberfranken – 4-fach-Vorrunde  2017/2018

männliche D-Jugend  (Jahrgänge 2005/2006 und jünger)

 

Abschluss-Tabelle   -    17. Dezember 2017  >   TVH zurück in die Bezirksliga

 

1

HaSpo Bayreuth

12

308:220

+88

18:6

 

2

TSV Hof 1861

12

271:247

+24

16:8

 

3

HSC 2000 Coburg

12

245:209

+36

14:10

 

4

TVH-Jung-Füchse mJ D

12

145:293

-148

  0:24

 

 




************************    Füchse I     *******************

 

Landesliga Nord    -    Männer        2017/2018

HSG Lauf/Heroldsberg als Tabellenzweiter und Favorit wankte, aber fiel nicht !

Die TVH Füchse kommen zurück – nach 15:17 zum 19:17 und nach der 21:19-Führung

und stecken das 21:23 weg, um nach dem 25:24 gleich mehrmals Pech zu haben…

Lauf/Heroldsberg schafft mit zwei glücklichen Treffern das 25:26 und nutzt in den letzten Sekunden die offene Deckung zur endgültigen Entscheidung

TV Helmbrechts   Füchse I   -   HSG  Lauf/Heroldsberg   25:27     (13:14)

…nach der Oster-Pause > am Samstag, 7. April, 19.30, in MARKTSTEFT !!

MARKTSTEFT hat Ingolstadt mit 25:21 geschlagen –

…die FÜCHSE setzen einen großen  B U S  ein !!!

TVH Füchse I :
Tim Hoffmann, Oli Roch    Niki Aust (2), Maximilian Berthold (1), Mirco Eckardt (2), Christopher Früh (4), Andy Leupold (2), Pascal Müller (2), Christian Peetz (3), Sebastian Peetz (1), Lars Schindler, Paul Seuß, Philipp Troßmann (2), Stefan Wopperer (6/2)

 

Schiedsrichter:   

Reinhard SACHSE / Jörg WEIS  (Maintal)

Zeitstrafen:           

   2   -    1

Siebenmeter:     

 3/2  -   3/3

 

   

Spielfilm:

0:2, 1:3, 2:5, 4:5, 4:6, 6:8, 7:9, 9:11, 10:12, 12:12, 13:13,  13:14 -  Halbzeit

 

14:14, 15:17, 19:17 !, 21:19 (43.), 21:23 !(48.), 22:24, 25:24 !, 25:26,  25:27 Endstand

                                                                                                   

HELMBRECHTS  -  Erst kein Glück und dann kam das Pech auch noch dazu. Hatten die TVH Landesliga-Mädels am Vorabend beim Tabellenzweiten Stadeln die Überraschung ganz nah vor Augen, so erging es den TVH-Füchsen im Heimspiel gegen den „Vize“ Lauf/Heroldsberg noch ein bisschen schlechter. Die Gäste legten im Stile einer Spitzenmannschaft los  - 2:5 (10. Minute) -, mussten aber zusehen, dass die Einheimischen gewillt waren, dagegen zu halten und den Anschluss wieder zu schaffen. Dabei hatten die Mittelfranken Glück, dass gleich zwei Konter hintereinander beim 9:9 vergeben wurden, so dass der TVH wieder hinterherlief und nach dem erkämpften 13:13 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff ein bitteres 13:14 schlucken musste.

Das Fehlen von Benni Aust und Dani Schenk wurde durch den starken Christopher Früh wettgemacht, und nach dem Wechsel holten sich die TVH-ler mit großem Kampf und 4 verschiedenen Torschützen die 2-Tore-Führung wieder zurück – 21:19 (43.), um fünf Minuten später erneut mit 21:23 hinten zu liegen. Dann gab es bei 22:23 den dritten Siebenmeter für den TVH (von Borstel hält), und statt des 23:23 steht es durch ein glückliches Gästetor 22:24. Von den fantastischen TVH-Fans angetrieben, markiert Andy Leupold mit einem 2.-Reihe-Wurf den Anschlusstreffer und Linksaußen Pascal Müller schafft mit einem feinen Doppel-Schlag das 25:24.

Noch drei Minuten in der Göbel-Halle und der junge TVH-Torhüter Tim Hoffmann ist an einem Gästewurf „dran“, aber der Ball rutscht über die Hand zum 25:25 ins Tor. Leider wiederholte sich in der vorletzten Minute das Ganze nochmals und jetzt hatte der Tabellenzweite den Sieg vor Augen. Was der TVH auch versuchte – es gelang nicht, einschließlich eines angesetzten Kempas, der ins Leere ging. Nach dem Gäste-Team-Time-Out 15 Sekunden vor Spielende gelang drei Sekunden vor dem Schlusspfiff ein Durchbruch zum 25:27-Endstand.

Ein glücklicher, wenngleich verdienter, Sieg für Lauf/Heroldsberg, das mit 36:8-Zählern punktgleich mit Heidingsfeld auf Rang 2 bleibt, wobei Heidingsfeld am letzten Spieltag wieder zum TVH muss, der heute nicht weniger als 10 Torschützen aufbot und deshalb noch schwerer auszurechnen sein dürfte. In der in der letzten Saison ließen die TVH-Füchse Heidingsfeld hochkantig abblitzen, und darauf will und wird Lauf/Heroldsberg berechtigterweise hoffen.

Der TVH auf Rang 6 mit 24:22-Punkten bleibt weiterhin im oberfränkischen Dreikampf mit Fichtelgebirge (7. – 23:21), das in letzter Minute mit 33:32 in Münchberg (8. – 22:22) gewann.

…nach der Oster-Pause > geht es am Samstag, 7. April, 19.30, nach  MARKTSTEFT !!

MARKTSTEFT hat als Tabellenletzter Ingolstadt (4.) mit 25:21 geschlagen –

…die FÜCHSE setzen zu diesem letzten Auswärtsspiel einen großen  B U S  ein !!!

G.A.

 

Forchheim

Auerbach 

30:26  

 

Sulzbach-Rosenberg

Regensburg 

29:32  

 

Stadeln

Heidingsfeld 

20:30  

 

Cham

Hochfranken 

30:19  

 

Münchberg

Fichtelgebirge 

32:33  

 

TV Marktsteft

Ingolstadt 

25:21  

 

TVH  Füchse  I

Lauf/Heroldsberg 

25:27  

 

Landesliga Nord  -  Männer

Tabelle  -    25.  März  2018

 

1

SG Regensburg

22

20

1

1

700:529

+171

41:3

 

2

TG Heidingsfeld

22

17

2

3

686:483

+203

36:8

 

3

HSG Lauf/Heroldsberg

22

18

0

4

666:555

+111

36:8

 

4

MTV Ingolstadt

22

13

0

9

649:617

+32

26:18

 

5

ASV 1863 Cham

22

12

2

8

582:551

+31

26:18

 

6

TVH  Füchse  I

23

11

2

10

613:606

+7

24:22

 

7

HSG Fichtelgebirge

22

11

1

10

638:636

+2

23:21

 

8

TV Münchberg

22

10

2

10

597:586

+11

22:22

 

9

SV 08 Auerbach

22

8

1

13

605:632

-27

17:27

 

10

HC Sulzb.Rosenb.

22

8

1

13

610:642

-32

17:27

 

11

MTV Stadeln

22

5

2

15

549:666

-117

12:32

 

12

HSV Hochfranken

21

5

0

16

512:642

-130

10:32

 

13

HC Forchheim

22

3

3

16

554:668

-114

9:35

 

14

TV Marktsteft

22

4

1

17

487:635

-148

9:35

…und am nächsten Spieltag:

Sa.

31.3.2018

18:00

HSV Hochfranken

ASV 1863 Cham 

Hade./Hade.  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

Sa.

7.4.2018

16:30

HSG Fichtelgebirge

MTV Stadeln 

Goec./Wölf.  

   
   

17:30

SG Regensburg

TV Münchberg 

Ehre./Haas  

   
   

18:00

HSV Hochfranken

HC Sulzb.Rosenb. 

Hawl./Hawl.  

   
   

18:00

SV 08 Auerbach

HSG Lauf/Heroldsberg 

De A./Grön.  

   
   

19:30

TG Heidingsfeld

HC Forchheim 

Sach./Weis  

   
 

Großer BUS !

19:30

TV Marktsteft

TVH  Füchse  I

Herm./Rich.  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

SO

8. April

16:00

MTV Ingolstadt

ASV 1863 Cham 

Berg./Berg.  

   

 



HELMBRECHTS – Weitere Meisterschaftsentscheidungen sind am letzten Wochenende gefallen und der TVH hat mit seinen Jungfüchsinnen der weiblichen C-Jugend noch einen Titel der Sammlung hinzugefügt, denn – die offizielle Bestätigung steht noch aus – die TVH-Mädels haben die Meisterschaft in der Übergreifenden Bezirksliga mit dem Derby-Sieg in Münchberg perfekt gemacht.

ÜBL – Übergreifende Bezirks-Liga Nord 1

Weibliche C-Jugend  (2003/2004 und jünger)

Tabelle  -  23.   März   2018

 
 

1

TVH  Jungfüchsinnen  w C

9

8

0

1

237:144

+93

16:2

MEISTER   2017/ 2018

 

2

TV 1886 Ebersdorf

10

8

0

2

239:175

+64

16:4

 

 

3

TV Münchberg

9

6

0

3

226:176

+50

12:6

 

 

4

TSV Weitramsdorf

9

3

0

6

204:188

+16

6:12

 

 

5

TV Oberwallenstadt

10

3

0

7

154:174

-20

6:14

 

 

6

HSG Fichtelgebirge

9

0

0

9

75:278

-203

0:18

 

 

 

Zurück zur Übersicht