ONLINE > Fchse - Mainburg 26:22 (11:8)

... oooh, wie ist das schön, oooh, wie ist das schön...so was hat man lange nicht gesehn: so schön, so schön!

************************    Füchse I     *******************

TV Helmbrechts-Herren-I      -    Landesliga Nord    2018/2019

Diesmal ohne  Andy Leupold und Johannes Reif sowie Christopher Früh und Niki Aust

Dezimierte TVH-Füchse kämpfen bis zum Umfallen und werden erstmals in 2019 dafür belohnt!

Nach dem 3:4 drehen sie das Spiel zum 6:4 und gestatten Mainburg keinen Ausgleich mehr

Pascal Müller scheidet in der 40. Minute nach starker Leistung auch noch verletzt aus

 

…und nächsten Sonntag > 16.00 Uhr geht es ins

OBERFRANKEN-DERBY zur HG KUNSTADT/WEIDHAUSEN !

TV Helmetz   Füchse I   -   TSV Mainburg    26:22     (11:8)

TVH Füchse I :
Tim Hoffmann, Oli Roch  – Maxi Berthold (6/1), Mirco Eckardt (2), Moritz Gmach (1), Julian Merz, Pascal Müller (2), Christian Peetz (5), Sebastian Peetz, Dominik Schneider (1), Paul Seuß (2), Philipp Troßmann (7)

Mainburg: Hannes Möser, Marek Slouf – Florian Möser (1), Dominik Joekel, Lukas Schmargendorf (2), Christoph Würfl, Boris Covic (11), Michael Fischbäck, Marius May (1), Maximilian Heim (2), Ludwig Kallmünzer, Thomas Voves (2), Dominik Abeltshauser (4/2)

Schiedsrichter:   

Markus MÜNCH / Simon ÖHRLEIN

Zeitstrafen:           

  4    -   8

Siebenmeter:     

 1/1  -  2/2

Spielfilm:                       

0:1, 1:1 bis 4:4, 6:4, 6:5, 8:5, 8:6, 9:6, 9:8,  11:8   (Halbzeit)  

 

11:10, 14:13, 16:13, 16:15, 18:17, 20:17, 21:19, 23:19, 23:21, 25:21,  26:22-Endstand

 

HELMBRECHTS – Ohne Vier – Andy Leupold, Johannes Reif, Christopher Früh und Niki Aust – standen die Vorzeichen richtig schlecht, zumal Torhüter Oli Roch auch noch angeschlagen war. Deshalb musste der junge Tim Hoffmann sechzig Minuten durchspielen und, um es vorwegzunehmen, er lieferte zur rechten Zeit tolle Paraden und stärkte so der TVH-Abwehr den Rücken. Immerhin hatte man in Mainburg 26:31 verloren und von daher war klar, dass das Rückspiel nur über die Abwehr gewonnen werden konnte.

5 Minuten zeigte die Hallenuhr und erst dann verwandelte Mainburg einen Strafwurf zum 0:1, aber im Gegenzug war Maxi Berthold vom Punkt genauso erfolgreich – er hatte den einzigen TVH-Siebenmeter des Spieles zum 1:1 in die Maschen gesetzt. Bis zum 3:4 in der 12. Minute waren die TVH Füchse nicht gerade vom Glück begünstigt, doch drei Tore in Folge zum 6:4 waren nicht nur ein dickes Ausrufezeichen, sondern eine vorzeitige Weichenstellung zum ersten Heimsieg in 2019.

Das hochkonzentrierte TVH-Rumpf-Team erlaubte den körperlich robusten Gästen sage und schreibe bis zum Schlusspfiff kein einziges Mal mehr einen Ausgleichstreffer, denn immer wenn Mainburg auf ein Tor herangekommen war, schlugen die überragenden Angreifer Philipp Troßmann (7), Christian Peetz (5) und Maxi Berthold (6/1) mit Doppeltreffern zu. Und nach dem 19:17 steuerte der junge Paul Seuß seine beiden Treffer zum 20:17 und 21:18 bei und machte da weiter, wo der starke Pascal Müller verletzt ausschied.

Als dann der TSV Mainburg in den letzten sechs Minuten sein Heil in der Manndeckung suchte, blieben die jungen TVH-ler ruhig und legten immer wieder im Gegenzug nach. Und die Halle tobte, als Torhüter den einzigen überzeugenden Mainburger Boris Covic gleich zweimal hintereinander entzauberte – jener hatte immerhin 11 Tore markiert und wurde erst in der Schlussphase mit Manndeckung bedacht. So geriet die Schlussminute in der Göbel-Halle zum TVH-Schaulaufen, denn alle Fans hatten sich erhoben und trugen mit „Helmetz, Helmetz…-Rufen“ die Mannschaft zum 26:22 über die Ziellinie.

Endlich einmal wurden die Jungs von Spielertrainer Niki Aust mit einem hoch verdienten doppelten Punktgewinn belohnt. Am kommenden Sonntag zur 16 Uhr-Anwurfzeit steht das Oberfranken-Derby bei der HG Kunstadt/Weidhausen an. Ein schwieriges Unterfangen, denn neben den Verletzten stehen Moritz Gmach und Mirco Eckardt nicht zur Verfügung.

 

G.A.

 Ergebnisse des Spieltages:

HSV Hochfranken

HSG Fichtelgebirge 

23:34

 

HC Sulzb.Rosenb.

HG Kunstadt 

33:29

 

HSG Lauf/Heroldsberg

TSV Roßtal 

27:27

 

ASV 1863 Cham

SG Auerbach/Pegnitz 

26:19

 

TV Münchberg

TG Heidingsfeld 

23:29

 

TV Erl.-Bruck II

MTV Ingolstadt 

28:27

 

TVH  Füchse I 

TSV 1861 Mainburg 

26:22

 

 Landesliga Nord  -  Männer

Tabelle  -   17.   März  2019

1

TG Heidingsfeld

20

19

0

1

606:410

+196

38:2

2

ASV 1863 Cham

20

14

1

5

564:506

+58

29:11

 

3

HSG Lauf/Heroldsberg

20

12

1

7

567:543

+24

25:15

 

4

HSG Fichtelgebirge

20

12

0

8

539:511

+28

24:16

 

5

TSV Roßtal

20

10

2

8

546:529

+17

22:18

 

6

TV Münchberg

20

11

0

9

545:583

-38

22:18

 

7

MTV Ingolstadt

20

9

3

8

558:549

+9

21:19

 

8

TV Erl.-Bruck II

20

9

2

9

552:555

-3

20:20

 

9

SG Auerbach/Pegnitz

20

10

0

10

522:536

-14

20:20

10

TSV 1861 Mainburg

20

9

1

10

497:518

-21

19:21

11

HG Kunstadt

20

8

0

12

533:536

-3

16:24

12

HC Sulzb.Rosenb.

20

5

0

15

509:579

-70

10:30

13

TVH  Füchse I 

20

3

2

15

489:573

-84

8:32

14

HSV Hochfranken

20

3

0

17

499:598

-99

6:34


…und die nächsten Spiele:

Mittwoch

zuhause

 

 

 

 

auswärts

20.3.2019

19:00

TVH-Jung-Füchse  mJ  A

Marktleugast 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag

 

 

 

     

23.3.2019

14:00

TVH-Jung-Füchse  mJ  D

Bamberg 

     
 

16:00

TVH Jungfüchsinnen  w B

Hilpoltstein 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SCHWARZENBACH

Füchse  II

 

 

15:00

 

 

 

 

 

 

 

SONNTAG

 

 

 

 

 

 

24. März

 

ECKENTAL

TVH Jungfüchsinnen  w B

   

14:30

 

 

KUNSTADT

Füchse  I

   

16:00

Zurck zur bersicht