Berichte der TVH-Ausdauerabteilung

17.09.2021 09:00

Udo und Jonas Kremling zweimal an der Ostsee am Start


Nachdem im Vorjahr der Usedom-Marathon ausfallen musste, gab es das Jubiläum beim Halbmarathon ein Jahr verspätet: Der 30. Usedom-Halbmarathon wurde pünktlich um 9:30 Uhr mit einer Stadionrunde im Wolgaster Stadion gestartet, um dann über die Peene-Brücke auf die Insel zu laufen und dort am Boddengewässer die 21,1 Kilometer abzuspulen.

Der Marathon - mittlerweile die 41. Auflage - verläuft entlang der Ostseeküste, beginnend im polnischen Swinoujscie geht es über die Seebäder Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin, Koserow und Zinnowitz bis Wolgast einmal komplett über die gesamte Insel. Udo Kremling vom TV Helmbrechts hatte vor einigen Jahren den Usedom-Marathon über 42,2 km bereits zweimal absolviert, diesmal wollte er aber gemeinsam mit seinem Sohn Jonas beim Halbmarathon starten.

Insgesamt waren rund 500 Läufer auf allen Strecken bei angenehmen Temperaturen auf der Insel unterwegs. Die Mehrheit ging dabei beim Halbmarathon an den Start, traditionell viele Starter aus dem Nachbarland Polen. Die Gesamtsiege bei Frauen und Männern gingen beim Marathon und auch beim Halbmarathon an Athleten aus Polen.

Vom TV Helmbrechts am Start waren Jonas und Udo Kremling, welche vom Urlaubsdomizil auf Rügen die über 100 Kilometer Anreise nach Wolgast antraten. Für Jonas war das die Premiere auf der Halbmarathondistanz, mit einer guten Zeit von 1:41:06 sicherte er sich Gesamtplatz 32 und den Sieg in der MJ U18. Bis Kilometer 9 liefen Jonas und Udo gemeinsam, dann musste Udo allerdings etwas Tempo rausnehmen und kam mit einer Zeit von 1:47:54 auf Gesamtplatz 54 ins Ziel. In der Altersklassenwertung konnte damit Rang 3 sichern. 

Weil es auf Usedom so gut lief - sollte auf der Heimfahrt noch ein Start beim Darß-Marathon auf der Halbinsel Fischland-Darß folgen.

Jonas und Udo hatten sich dort zusammen mit rund 150 weiteren Startern für die 10-km-Strecke angemeldet.

Jonas lief von Anfang an ein zügiges Tempo und hatte die erweiterte Spitzengruppe stets im Blick. Letztendlich konnte er mit den drei erstplatzierten Männern nicht ganz mithalten, Gesamtplatz 4 mit nur 45 Sekunden Rückstand auf Bronze und wiederum Sieg in der MJ U18 war der Lohn für seinen sehr guten Lauf in unter 45 Minuten. Udo kam 3 Minuten nach Jonas auf Gesamtplatz 11 bei den Männern ins Ziel und landete wiederum auf dem dritten Platz in seiner Altersklasse.

Zurck zur bersicht