Damengymnastik

 
 
Die TVH Damengymnastik – eine der ältesten Abteilungen im Verein
 
·           Wir sind eine Gruppe von Frauen im „besten“ Alter, d.h. ab 60 bis über 80
·           Wir machen Gymnastik, ab und zu auch ein Tänzchen, immer mit Musik
·           Wir wollen beweglich bleiben, vor allem durch Dehn- und Kräftigungsübungen
·           Wir verwenden das Theraband, Bälle, Balloons und anderes Gerät
·           Einsteiger sind immer willkommen, sie müssen keine Sportskanonen sein!
 
Elfriede Kopp, Renate Konietzko und Gisela Pressel wechseln sich als Übungsleiterinnen ab.

Wer Interesse an ausgeglichener körperliche Betätigung hat und in die Altersgruppe passt, kann gerne in die Gymnastikstunden hinein schnuppern. Und wer Gefallen gefunden hat, kann als TVH-Mitglied ständig dabei sein...
 
 
Zur Geschichte der Damengymnastik
 
Bereits seit 1895 ist sie Bestandteil des Vereinsangebotes. Bis 1950 gibt es keine weiteren Unterlagen, die diesen Sport im TVH bis zum Kriegsbeginn dokumentieren. Im Jahr 1950 wurde dann die Gymnastikgruppe von Karl Bodenschatz wieder ins Leben gerufen. Er war bis 1957 auch Abteilungsleiter der damals schnell wachsenden Gruppe. Zwei Jahre leitete anschließend Inge Schmidt die Geschicke der TVH-Abteilung. Ihr folgte Elfriede Geyer, die elf Jahre lang die Verantwortung trug und auch die Gymnastikstunden leitete. Ab 1972 war dann Sophie Drescher die Verantwortliche, bevor Elfriede Kopp die Gruppe übernahm, die diese nunmehr schon mehr als 20 Jahre leitet.
 
Ansprechpartner: Elfriede Kopp
Ringstraße 16
95233 Helmbrechts
Tel. 09252 3177

Gisela Pressel 
Tel. 09252 5321
e-mail:  rpressel@t-online.de

 
Trainingszeit: Montag von 20:00 bis 21:00 Uhr in der städtischen Turnhalle in der Kulmbacher Straße