Berichte der Fechtabteilung

06.12.2017 09:27

TVH-Fechten: Harter Auftakt fr die B-Jugend


Titus Schulze-Zumhülsen und Toni Strobel zum Auftakt in Stuttgart

Waren die Saisonauftaktturniere für die A-Jugend und die Aktiven noch in relativer Nähe, so führte das erste Ranglistenturnier den B-Jugend-Fechternachwuchs des TV Helmbrechts nach Stuttgart.

Titus Schulze-Zumhülsen geht als bayerischer Kaderfechter in seine zweite Saison als B-Jugendlicher und bekommt seit heuer Unterstützung vom Youngster der Abteilung, Toni Strobel.

Dass Ranglistenturniere ein hartes Pflaster sind und man von Anfang an volle Konzentration bringen muss, stellten beide Fechter wieder schnell fest. Gegen Gegner unter anderem aus Stuttgart, Fürth oder gar aus dem ehemaligen Olympiastützpunkt Tauberbischofsheim mussten beide TVH-Fechter Niederlagen quittieren.
Dennoch qualifizierten sich beide Fechter für die Zwischenrunde und das 32er k.o.. Hier trennte sich jedoch gegen den „Profi-“Nachwuchs schnell die Spreu vom Weizen.
Schulze-Zumhülsen traf in der Runde der letzten 32 auf Silas Struis vom Darmstädter FC, der ihn klar 4:10 schlug. Auch im anschließenden Hoffnungslauf-k.o. kam  er nicht zu seiner Form der vergangenen Saison und schied gegen Liam Junge (TSV Bad Kissingen) mit 2:10 aus. Dennoch war der Erfahrungsgewinn der letzten Saison vor allem in den Vorrunden bei Schulze-Zumhülsen zu spüren. Er focht taktisch überlegter und technisch feiner. Im Lauf der Saison sollte noch einiges von ihm zu erwarten sein.

Große Hoffnungen darf Trainer Herbert Groh auch in Toni Strobel setzen. Der Linkshänder steht dem TVH erst seit diesem Jahr als aktiver Fechter zur Verfügung und zeigt bereits jetzt sehr großes Talent.
Dies bewies er in der Vorrunde als er gegen Noel Pavier vom VfL Kirchheim gerade einmal 1:2 nach Zeitablauf verlor und sich gegen Jonte Tatzko (FC Fürth) mit 5:2 durchsetzte. Die 1:10 Niederlage in der Runde der letzten 32 gegen Lukas Böck (TSG Füssen) täuschte darüber hinweg, wie taktisch ruhig der B-Jugendliche agieren kann. Zwar schied auch Strobel im Hoffnungslauf aus, dies allerdings gegen Simon Wohlbacher vom FC Tauberbischofsheim und auch hier nur nach Zeitablauf mit 1:6.

Beide TVH Fechter durften sich am Schluss über die Plätze 19 und 20 freuen, die für sie Punkte für die bayerische Rangliste bedeuteten. Man darf gespannt sein, wie die weitere Saison für sie verläuft.

CC

Zurck zur bersicht