Berichte der Fechtabteilung

17.11.2014 17:26

TVHFechten: Zwei von drei Titeln bleiben in Helmbrechts

Wie vor Wochenfrist angekündigt stellten sich die Florettfechter der TSG Bamberg als nicht zu bezwingende Macht bei den Oberfränkischen Meisterschaften der B-Jugend und Junioren am vergangenen Sonntag heraus. 

Völlig verdient gelang den beiden Bamberger Kaderfechtern Maximillian Bauer und Patrick Harmann ein ungefährdeter Doppelsieg im Florettwettbewerb der Junioren. Henrik Groh konnte sich als einziger TVH Fechter für die Endrunde qualifizieren, allerdings vermochte er kaum etwas gegen die bis zu 4 Jahre älteren Gegner auszurichten. Am Ende stand für ihn trotzdem ein guter 7. Platz.

Im Florett der B-Jugend sicherte sich Yannick Schindler in einem rein mit Helmbrechtsern besetzten gemischten Wettbewerb den Titel des oberfränkischen Meisters. Ohne Niederlage belegte er Platz eins vor seinen Vereinskameradinnen Franziska Müller, Philomena Igelhaut und Nathalie Haase.
Scheiterten Alexander Raithel und Lars Schindler bei den Junioren noch an der Qualifikation für die Florett-Endrunde, so stellten sie sich im Degenwettbewerb wesentlich besser an. Nach Abschluss der Endrunde standen beide TVH Fechter sieggleich mit den Hofern Haas und Walter auf Rang 1. In einer Vierer-Stichkampf-Runde bezwang Raithel Walter und Schindler deutlich und setzte sich schließlich knapp mit 5:4 gegen Haas durch, was ihn den Titel des Oberfränkischen Meisters im Degen einbrachte. Mit einem 5:3 Sieg gegen Walter schaffte auch Lars Schindler den Sprung aufs Treppchen und belegte Rang 3.
Ein Degen-Wettbewerb der B-Jugend wurde nicht ausgetragen, da die Teilnehmerzahl zu gering war.
(Zum Zeitpunkt des Turniers war nicht bekannt warum die Vereine aus Marktredwitz, Bayreuth, Kulmbach und Coburg in keinem einzigen Wettbewerb einen Teilnehmer stellten)
CC

Zurck zur bersicht