Berichte der Fechtabteilung

24.02.2014 10:41

TVH-Nachwuchsfechter erffnen Wochen der Wahrheit

7 Wettkämpfe innerhalb von 5 Wochen, so lautet das nun anstehende Programm für die Fechter des TV Helmbrechts. 

Den Auftakt dazu machten die beiden B-Jugendlichen Henrik Groh und Yannick Schindler beim „Fürther Kleeblatt“, das als bayerisches Ranglistenturnier gewertet wird.
Groh sah sich bei seinem Wettkampf in der Vorrunde fünf Kontrahenten gegenüber, wobei er sich gegen einen davon siegreich behaupten konnte, ausgerechnet „Lokalrivale“ Maximilian Kreuzer aus Selb.
Zwar mit nur einem Sieg im Gepäck, dafür aber einer ansehnlichen Trefferbilanz, gelang es ihm in die Runde der letzten 16 einzuziehen.
Dort traf er auf den zweiten Oberfranken, Fabian Mühlebach aus Bamberg. Zur Halbzeit des Gefechtes mit 4:5 zurückliegend schaffte Groh nach der Pause die Wende zum 7:5. Doch der scheinbar sichere Sieg wirkte wohl zu verlockend, die Konzentration ließ nach und Mühlebach setzte sich mit 7:10 durch.
Mit dem erreichten 10. Platz in der Endabrechnung kann Groh jedoch hoch zufrieden sein, zieht man die eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten und den Erfahrungsstand des jungen Fechters in Betracht.
Zudem ergatterte er die ersten Punkte seiner Karriere und steht damit nun auf Platz 13 der bayerischen B-Jugendrangliste (älterer Jahrgang).

Schindler, bei den ein Jahr jüngeren Teilnehmern gestartet, verbuchte in seiner Vorrunde 2 Siege für sich und konnte sich somit ebenfalls für das Achtelfinale qualifizieren.
Dort verließ ihn allerdings das Glück, so dass er eine bittere Pille zu schlucken hatte mit der 0:10 Niederlage gegen Christian Meiler vom TSG Füssen.
Trotzdem errang auch er durch das Erreichen des Achtelfinales die ersten Punkte für die bayerische Rangliste (B-Jugend, jüngerer Jahrgang) und steht nun auf Platz 11, als einziger oberfränkischer Vertreter überhaupt!

CC

Zurck zur bersicht