Berichte der Fechtabteilung

20.11.2019 08:52

TVH-Fechten: U20 in Oberfranken ist fest in Helmbrechtser Hand, Seniors werden Vizemeister


Mit Beginn der Saison 2019/2020 wurden im deutschen Sportfechten die Altersklassen internationalisiert. Alte Einteilungen wie „Schüler“, oder „Junioren“ werden im Nachwuchsbereich ab dieser Saison in U11, U13, U15, U17, sowie U20 neu gegliedert.

Daher waren die ersten in dieser Saison stattfindenden Bezirksmeisterschaften die der U15 und U20.
In der Altersklasse der U15 stellt die Fechtabteilung des TV Helmbrechts in dieser Saison bisher keine Fechter, sodass die rot-weißen Farben lediglich in der U20 durch Leander Linhardt, Kilian Eul und Titus Schulze Zumhülsen vertreten wurden.

Alle drei stellten allerdings die derzeitige Dominanz des TVH im Degen und im Florett in dieser Altersklasse zur Schau. Alle drei Nachwuchsfechter belegten in den beiden Waffengattungen die Plätze eins bis drei. Dabei tauschten Linhardt und Schulze Zumhülsen im Degen und Florett jeweils den ersten Platz, Eul wurde zweimal Dritter.

In der am gleichen Tag noch stattfindenden Florettmannschaft-Bezirksmeisterschaft der Seniors, ehemalig Aktive, übertrugen die drei Nachwuchsfechter ihre Leistung und schlugen gemeinsam mit Christoph Callsen die zweite Mannschaft der TSG Bamberg äußert souverän mit 45:16. Mit diesem deutlichen Sieg im Rücken ging man in das entscheidende Gefecht gegen die erste Mannschaft der TSG.

Nach dem ersten Drittel lag der TVH auch tatsächlich mit 15:5 in Front. Im zweiten Drittel holte die TSG aber Treffer für Treffer auf, sodass es nach 6 von 9 Gefechten nur noch 30:27 für den TVH stand. Dieser knappe Vorsprung sollte im letzten Drittel nicht mehr über die Zeit gebracht werden können. Der an diesem Tag überragende Bamberger Maximilian Bauer (insgesamt 31 Treffer) drehte die Partie im letzten Gefecht noch zum knappen, aber verdienten 44:41 Erfolg für Bamberg und verwies den TVH auf Platz zwei.

CC

Zurck zur bersicht