Berichte der Fechtabteilung

08.03.2016 08:53

TVH-Fechten: Die Lektion ist gelernt


Leander Linhardt scheitert erst im Viertelfinale


Neben den oberfränkischen Meisterschaften im Februar stellte das Würzburger Walter-Dorsch-Turnier für die B-Jugend der Fechtabteilung des TV Helmbrechts das dritte große Ereignis des ersten Saisondrittels dar.

Neben Kilian Eul und Leander Linhardt, die im Januar bereits in Fürth im Einsatz waren, trat diesmal auch Franziska Müller an. Die Nachwuchsfechterin des TVH vermochte allerdings in ihrer Qualifikationsrunde nur einen Sieg aus sechs Gefechten zu holen, womit sie weit hinter ihren Möglichkeiten blieb. In einer unvollständig besetzten K.O.-Runde setzte sich ihre Pechsträhne fort und sie schied im ersten Gefecht mit 4:10 aus.

Eine verbesserte Leistung zeigte Kilian Eul. In Fürth noch klar unterlegen, scheiterte er in Würzburg in seinen 5 Qualifikationsgefechten zwei mal denkbar knapp mit 4:5 und zeigte auch sonst eine ansprechende Leistung. Dass es trotzdem zum Einzug in die K.O.-Runde reichte, sollte dem jungen Helmbrechtser Fechter Mut machen. Diesen ließ er sich auch nicht durch die krachende 0:10 Pleite im Gefecht gegen Jakob Neeb (TG Würzburg) nehmen, obwohl er nach diesem Gefecht ausscheiden musste.

Seine Lektion aus dem Fürther Turnier hatte Leander Linhardt ebenfalls gelernt. In den Qualifikationsgefechten blieb der TVH-Nachwuchsfechter ruhig, gelassen und konzentriert und verbuchte so 2 Siege aus 5 Gefechten, sowie eine 4:5 Niederlage, die durchaus auch andersherum hätte ausgehen können.
Mit einer ausgeglichenen Trefferbilanz sicherte sich Linhardt so eine gute Ausgangsposition für die K.O.-Runde. Gewann in den bisherigen K.O.-Gefechten immer die Nervosität die Oberhand, so blieb Linhardt diesmal fokusiert und technisch sauber.
Die Belohnung war ein 10:7 Erfolg gegen den Stuttgarter Richard Walz und der Einzug ins Viertelfinale. Dort traf er auf Nils Grun vom SC Berlin. Dass Grun später Turnier-Zweiter wurde, ist ein klares Zeichen dafür, dass es Linhardt nicht weiter geärgert hat, dass er gegen Grun mit 1:10 ausschied. Bleibt der TVH B-Jugendliche weiter im Training am Ball, so sollte bis zum Sommer noch der ein oder andere Erfolgsmoment für ihn drin sein.

CC

Zurck zur bersicht