Berichte der Fechtabteilung

25.11.2015 08:31

TVH-Fechten: Der doppelte Schindler


2 Titel und 2 dritte Plätze – das ist die Bilanz des TVH Fechternachwuchs bei den Oberfränkischen Meisterschaften der Schüler und A-Jugend. Titus Schulze-Zumhülsen, der jüngste im Team, durfte sich an diesem Tag ins kalte Wasser geschmissen fühlen, musst er doch ohne vorheriges Training im Degen starten. Mit einem 3. Platz in der Schülerklasse war am Ende allerdings alle rundum zufrieden.

Obwohl erst B-Jugendliche waren Leander Linhardt, Nathalie Haase und Franziska Müller für die A-Jugend startberechtigt und stellten ihr Können im Florettwettbewerb auf die Probe. Für Linhardt und Haase stellte die Qualifikationsrunde eine zu große Hürde dar, weshalb sie sich bereits hier verabschiedeten. Besser lief es dagegen für Müller, die die auf dem Sommerlehrgang im Olympiastützpunkt Tauberbischofsheim gelernte Athletik umsetzte und sich so gegen die körperlich überlegen Gegner durchsetzte. In der Endrunde fand allerdings auch sie ihre Meister. Mit einem 6. Platz darf sie durchaus optimistisch auf die im Dezember anstehenden Bayerischen Meisterschaften blicken.

Henrik Groh und Yannick Schindler, die beiden etatmäßigen A-Jugendlichen des TVH, qualifizierten sich ohne größere Probleme für die Endrunde im Florett. Groh erfocht sich dort 2 Siege, was für ihn in der Endabrechnung den 6. Platz bedeutete. Den ersten Podestplatz des Tages für den TVH holte Yannick Schindler. Mit einer vorher nicht zu erwartenden sehr guten Leistung musste sich der Helmbrechtser nur den beiden Selbern Marco Valguenera und Henry Hapke geschlagen geben und reihte sich auf dem 3. Platz ein.

Für den nächsten Podestplatz und gleichzeitig auch den Einzeltitel des Tages sorgte Yannicks größere Bruder Lars Schindler. Während L. Schindler noch im Oktober in Hof bewies, dass er sich nicht mit dem Florett anfreunden wird, zeigte er diesmal, dass der Degen klar seine favorisierte Waffe ist. In einer mit 8 Fechtern besetzten Endrunde im Degenwettbewerb der A-Jugend musste sich Schindler lediglich Corbian Fink vom TSV Hof geschlagen geben. Diese Niederlage erwies sich als frühzeitiger Weckruf, sodass danach kein Gefecht mehr abgegeben werden musste. Souverän errang Lars Schindler den Titel des oberfränkischen Meisters.

Den zweiten Titel bei diesen Meisterschaften gewann die A-Jugend Florett-Mannschaft des TVH in einem knappen und spannenden Endkampf gegen die TSG Bamberg. Am Ende des Tages stand ein 45:42 Sieg für die Mannschaft in der Besetzung Groh, Y. Schindler, L. Schindler und Linhardt zu Buche.

CC

Zurck zur bersicht