SONNTAG > 14 Uhr TVH Füchsinnen im Derby gegen Meister Gefrees *** 16 Uhr Oberfranken-Derby der Füchse I gegen Kunstadt *** 18 Uhr TVH-Füchse-II gegen Creußen...

...auf geht's, TVH-ler: Handball mit Leidenschaft und die TVH-Fans machen die Göbel-Halle zum HELMETZER HEXENKESSEL !!!

TVH-Handball-Vorschau  -
Stand:
   Freitag,   29. Oktober   2018

 

!!! Derby-Sonntag im HELMETZER HEXENKESSEL !!!

…die TVH-Spiele am Wochenende:


Sonntag

zuhause

 

 

 

 

!!!!

4. November

14:00

TVH   Füchsinnen

Gefrees 

 

 

Doppel-

 

16:00

Füchse  I

Kunstadt 

 

 

Derby

 

 

 

 

 

 

 

 

17:45

Füchse  II

Creußen 

 

 

!!!!

 

http://www.tv1862helmbrechts.de/content/image/2018-11-04%20zhpSO.JPG

HELMBRECHTS – Ein großer DERBY-Handball-SONNTAG steht den TVH-Handballern ins Haus, und dabei wird es darauf ankommen, ob die Göbel-Halle einmal mehr zum HELMETZER HEXENKESSEL wird, wenn die Fans am Sonntag ab 14 Uhr mit dem Einheizen beginnen. Da kommt es im zweiten Heimspiel der TVH Füchsinnen zum zweiten Derby, denn nach dem TV Münchberg gibt der letztjährige Meister - TV Gefrees - seine Visitenkarte ab – bekanntlich hatten die Gefreeserinnen auf den Landesliga-Aufstieg verzichtet. Und man braucht nicht lange herumzureden, denn die TVH-lerinnen haben zwar 4:0-Punkte auf dem Konto, aber mit der langzeitverletzten Torhüterin Jasmin Brugger einen herben Verlust auszugleichen. Und so müssen die TVH-Fans nochmals ein  Brikett mehr auflegen, damit der Hexenkessel Temperatur aufnimmt, wobei Gefrees seinerseits genügend Fans aufbieten wird, so dass möglicherweise eine heiße Derby-Stimmung herrschen wird. Das junge Trainergespann Dani Schenk und Philipp Troßmann steht dem erfahrenen Gefreeser Trainer Hermanek gegenüber, dessen Frau, Vera Hermankova, die Fäden im Spiel der Gäste zieht. Vielleicht gibt es eine tolle Werbung für den oberfränkischen Frauenhandball.

Dasselbe gilt für die Männer-Landesliga um 16 Uhr an gleicher Stätte, wenn der bislang sieglose TVH gegen die HG Kunstadt auf dem Parkett steht. Woche für Woche muss Spielertrainer-Fuchs Niki Aust die Mannschaft neu formieren und auch für diese Partie ist noch ungewiss, wer denn tatsächlich auflaufen kann. Zu verlieren gibt es absolut nichts und so werden die TVH-Füchse den nächsten Anlauf zum doppelten Punktgewinn nehmen, so schwer dies auch sein mag, denn Kunstadt hat beim letzten TVH-Gegner – Mainburg – gewonnen, während der TVH mit 26:31 chancenlos blieb.

Um 18 Uhr wollen dann die TVH-Füchse II ihren ersten Heim-Erfolg gegen den HC Creußen verbuchen, nachdem das erste Heimspiel gegen Tirschenreuth deutlich verloren wurde. Der Rückenwind aus dem Auswärtssieg in Kulmbach/Kasendorf könnte hilfreich sein und ebenso die Tatsache, dass Auswechselspieler aus der ersten Mannschaft, die unmittelbar zuvor spielt, zur Verfügung stehen. Alle anderen TVH-Teams sind spielfrei.

G.A.

 

…und die nächsten Spiele:

 

zuhause

 

 

AUSWÄRTS

 

 

 

Samstag

 

Hochfranken

TVH   Füchsinnen

14:00

   

 

10.11.2018

 

Fichtelgebirge

Füchse  I

16:30

   

 

 

 

Schönwald

Füchse  II

18:00

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag

 

Fichtelgebirge

TVH Jungfüchsinnen  w D

11:00

   

 

11. Nov.

 

Schönwald/Hochfranken

TVH-Jung-Füchse   mJ D

13:00

   

 

 

 

Pyrbaum/Seligenporten

TVH Jungfüchsinnen  w B

16:00

   

 

 

16:00

TVH-Jung-Füchse   mJ A

Kunstadt-Weidhausen 

     

 

Zurück zur Übersicht