SG Helmbrechts/Mnchberg - HANDBALL-VORSCHAU: Fr Samstag, 2. Okt. 2021

Spielfrei sind an diesem Wochenende die beiden Landesligisten der SG Helmbrechts/Münchberg. Am kommenden Samstag gehen beide Teams in der Helmbrechtser Göbelhalle wieder auf Punktejagd. Während die Damen am 9. Oktober um 17:45 Uhr die TS Herzogenaurach II erwarten, empfangen am gleichen Tag anschließend um 19:45 Uhr die Männer den TV 1861 Erlangen-Bruck II.

Dagegen bestreiten die beiden 2. SG-Garnituren ihren Saisonauftakt am heutigen Samstag. Die Männer müssen zu ihrer Hassliebe zurück, die sich noch aus früheren Zeiten in den Köpfen verankert hat. Gemeint ist nicht der heutige Gegner, die SG Rodach/Großwalbur, sondern der Austragungsort. Der betrifft die kleine und äußerst unbeliebte Rodacher Bayernhalle, wo um 16:00 Uhr der Anpfiff zum Bezirksoberligaauftakt für beide Kontrahenten ertönt.

Die Gäste erwartet in Rodach eine Wundertüte, weil weder Kenntnisse über den Gegner vorliegen, noch im Vorfeld entsprechende Trainingseinheiten durchgeführt werden konnten. Mit Dominik Aust (jetzt 1. Herren) fällt zudem der Lenker und Denker aus dem Team. Ferner können Spieler wie z.B. Benni Aust und Tobias Sammet nicht regelmäßig eingesetzt werden.

Auch berufs- und studienbedingt kann ein Großteil nicht an einem geregelten Trainingsbetrieb teilnehmen. Deshalb macht es wenig Sinn, für die 2. Männermannschaft ein eigenes Training abzuhalten. Man trainiert, soweit man kann, bei der 1. Männermannschaft mit. Das ist zudem vernünftig, weil immer 3-5 Leute zwischen 1. und 2. Mannschaft pendeln werden und müssen.

Jens Blasius wird als neuer Trainer für die SG-Reserve zusammen mit seiner Truppe versuchen, sich während der Auftaktpartie peu á peu auf den Kontrahenten einzustellen. Die Mischung aus erfahrenen Routiniers und jugendlichen Nachrückern muss und wird sich im Laufe der Zeit bestimmt zu einer schlagkräftigen Truppe zusammenfinden. Prognosen im Vorfeld machen für die Auftaktbegegnung im Coburger Land nur wenig Sinn. Eine gute Auftaktpartie abzuliefern und als Fernziel den Klassenerhalt auf die Agende zu setzen. Das erhofft man im SG-Lager. Mit einem Punktgewinn liebäugelt man deshalb auch heute, zumal Simon Oberländer und Matthias Breuherr zur Verfügung stehen.

Derby ist und bleibt Derby - egal in welcher Liga. Genau das gilt auch zum Auftakt in der Bezirksoberliga der Damen, wenn heute um 17:45 Uhr in der Helmbrechtser Göbelhalle die 2. Garnitur der SG den TV Gefrees empfängt.

Für beide in erster Linie eine Standortbestimmung, die sicherlich die Anziehungskraft auf die Fans des Damenhandballs in der Region nicht verfehlen wird. Mit einer gemischten Mannschaft aus verschiedenen Handballgenerationen wollen die Gastgeber dem TV Gefrees Paroli bieten. Für die SG-Reserve ist genau wie für die 1. Mannschaft das Trainergespann Christopher Seel und Daniel Schenk verantwortlich. Beide versuchen den Trumpf aus dem Ärmel zu ziehen, der am Ende die Punkte bei den Gastgebern belassen soll.

Die 3. Männermannschaft gastiert zum Auftakt heute um 18:00 Uhr beim HC Creußen


Auch der SG Nachwuchs startet in die Saison.

Heimspiele alle in Helmbrechts

Samstag 2.10.

13:45 Uhr weibliche A gegen SV Buckenhofen

15:45 Uhr weibliche B2 gegen TV Gefrees

Sonntag 3.10.
16:00 Uhr weibliche B beim ESV 27 Regensburg

Zurck zur bersicht