Spielberichte und Vorschau

ONLINE <> ...die FCHSE haben die Halle gerockt und mit 31:26 die ntige Schtzenhilfe fr die HSV Hochfranken geliefert > mit diesem Sieg sind sie wieder die Nr. 1 Oberfrankens...

...so muss TVH-Füchse-Handball...BERICHT bereits hier, auf der SCHNELLSTEN...

************************    Füchse I     *******************

Landesliga Nord    -    Männer        2017/2018

„Die Mannschaft ist der Star…“ - TVH-Füchse werfen alles in die Waagschale…

Sie stecken die Manndeckung von Stefan Wopperer weg, und lassen sich auch von den Verletzungen von Niki Aust und Christopher Früh nicht beeindrucken!

Eine starke Vorstellung in Halbzeit zwei – nach 13:13 beim Wechsel –  bringt den hochverdienten 31:26-Sieg gegen Auerbach, die damit nur noch einen Punkt vor Hochfranken liegen > die letzten beiden Spiele entscheiden über den Abstieg!

Am Samstag, 28. April, 16.00 Uhr
empfangen die TVH-Füchse die ambitionierte TG Heidingsfeld!

Die musste schon in der Vorsaison im letzten Spiel im HELMETZER HEXENKESSEL eine Niederlage (27:21) einstecken!

TV Helmetz   Füchse I   -   SV 08  Auerbach    31:26     (13:13)

TVH Füchse I :
Tim Hoffmann (ab 40.), Oli Roch  – Benni Aust (2), Niki Aust, Maximilian Berthold (2), Mirco Eckardt (3), Christopher Früh (7), Pascal Müller, Christian Peetz (4), Sebastian Peetz, Paul Seuß (1), Philipp Troßmann (7), Stefan Wopperer (5/4)

Auerbach: Alexander Tannenberger (2), Matthias Schnödt (1), Moritz Hofmann, Sebastian Bürger, Max-Anton Seiffert, Julian Eckert (2), Thomas Wilke (5), Karsten Herold (6), Florian Wehner (1), Maxim Pankraz (7/2), Jonathan Kraus (1), Daniel Schalanda (1), Valentin Kroher


Schiedsrichter:   

Christine BÜTTNER / Jenifer KRONSCHNABEL  (Stadeln / Lichtenau) 

Zeitstrafen:           

   3   -    5

Siebenmeter:     

 4/4  -   2/2

 

 

Spielfilm:

4:1, 4:4, 7:4, 9:6, 9:9 bis 13:13 (Halbzeit)

 

15:16, 17:16, 20:19, 24:20, 28:21, 31:26 Endstand

                                                                                             HELMBRECHTS  -  Da war es wieder, das „Helmetzer Hexenkessel-Fieber“ von der ersten bis zur letzten Sekunde eines Landesliga-Spieles, in dem es für die Gäste aus Auerbach um ganz viel – nur ein Punkt Vorsprung auf die HSV Hochfranken – und für den TVH um die ganz große Ehre ging. Denn mit einem Sieg konnte man dem Nachbarverein der Selb-Rehauer Fusion enorme Schützenhilfe im Kampf um den Klassenerhalt leisten. Und so war logischerweise die Unterstützung der Hochfranken-Fans in der Halle ein weiterer Faktor, denn Auerbach hatte anfeuerungsmäßig alles versucht, um die Punkte aus Helmetz mitzunehmen.

Hochkonzentriert gingen die TVH-ler mit 4:1 durch Troßmann, Eckardt, Wopperer und Benni Aust in Führung, allerdings egalisierte Auerbach postwendend, um erneut dem TVH mit drei Treffern den 7:4-Vortritt zu lassen. Auerbach konnte von Glück sagen, dass in dieser Phase klarste TVH-Chancen vergeben wurden und nach dem 7:6 waren es immer wieder Gäste-Einzelaktionen, die dem Gastgeber kein Entkommen erlaubten. Mit 13:13 ging man in die Pause, wobei Oli Roch mit einigen Paraden diesen Gleichstand sichern half und Tim Hoffmann in der Schlussviertelstunde einige klare Gästechancen zunichte machte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte geriet der TVH sogar in Rückstand – die überharte Gangart der Gäste sorgte dafür, dass Spielertrainer Niki Aust nach nur zwei Minuten Spielzeit verletzt ausscheiden musste und ein ähnliches Schicksal ereilte den starken Christopher Früh zehn Minuten vor Spielende. Die TVH-Füchse steckten aber nicht nur diese beiden Handicaps weg, sondern auch noch die Manndeckung für Stefan Wopperer während des gesamten Spieles. Insofern konnte man schon einmal die Situation „ohne Wopperer“ der nächsten Saison vorkosten.

Mitte der zweiten Halbzeit war dann beim 20:19 Schluss mit lustig. Die TVH-Fans bekamen die Oberhand und mit ihnen die Spieler auf dem Parkett – ein Quattro von Christopher Früh, ein Doppelschlag von Maxi Berthold und die Tore von Stefan Wopperer und Mirco Eckardt setzten die Gäste beim 28:21 in der 54. Minute vorzeitig Schachmatt. Sie unternahmen einen letzten Versuch mit einer offenen Manndeckung, aber am Sieg des TVH gab es nichts mehr zu rütteln.

Eine starke Mannschaftsleistung mit zwei überragenden Torschützen – je 7 Feldtore von Christopher Früh und Philipp Troßmann – und weiterer Angriffs-Unterstützung von Christian Peetz (4) gaben den Ausschlag für den letztendlich klaren und hochverdienten Sieg, der mit den ziemlich besten TVH-Fans anschließend gefeiert wurde.

Der TVH hat damit die HSG Fichtelgebirge in der Tabelle überholt und sich wieder als Oberfrankens Nummer 1 in der Tabelle platziert, hat aber ein Spiel mehr. Am kommenden Wochenende ist der TVH deswegen spielfrei und am Samstag, 28. April, 16.00 Uhr empfangen die TVH-Füchse die ambitionierte TG  Heidingsfeld. Die musste schon in der Vorsaison im letzten Spiel im HELMETZER HEXENKESSEL beim 27:21 die Lufthoheit des TVH anerkennen!

G.A.

 

Sulzbach-Rosenberg

Ingolstadt 

33:38

   

 

Forchheim

Fichtelgebirge 

33:29

   

 

Cham

Marktsteft 

32:26

   

 

Münchberg

Hochfranken 

22:25

   

 

Lauf/Heroldsberg

Heidingsfeld 

27:25

   

 

Stadeln

Regensburg 

23:30

   

 

TVH  Füchse  I

Auerbach 

31:26

   

 

Landesliga Nord  -  Männer

Tabelle  -   14.   April   2018 –

vor den Sonntagsspielen

1

SG Regensburg

23

21

1

1

732:549

+183

43:3

2

HSG Lauf/Heroldsberg

24

20

0

4

724:607

+117

40:8

 

3

TG Heidingsfeld

24

18

2

4

746:528

+218

38:10

 

4

MTV Ingolstadt

24

14

1

9

710:673

+37

29:19

 

5

ASV 1863 Cham

25

13

3

9

657:633

+24

29:21

 

6

HSG Fichtelgebirge

24

12

1

11

705:691

+14

25:23

 

7

TVH  Füchse  I

24

11

2

11

632:627

+5

24:24

 

8

TV Münchberg

24

10

2

12

639:643

-4

22:26

 

9

SV 08 Auerbach

23

8

1

14

632:663

-31

17:29

10

HC Sulzb.Rosenb.

24

8

1

15

666:710

-44

17:31

11

HSV Hochfranken

24

8

0

16

600:707

-107

16:32

12

MTV Stadeln

23

5

2

16

571:704

-133

12:34

13

HC Forchheim

24

4

3

17

605:732

-127

11:37

14

TV Marktsteft

24

5

1

18

534:686

-152

11:37

 
…und   n a c h   den Sonntagsspielen
– 15. April 2018

1

SG Regensburg

24

22

1

1

762:572

+190

45:3

2

HSG Lauf/Heroldsberg

24

20

0

4

724:607

+117

40:8

 

3

TG Heidingsfeld

24

18

2

4

746:528

+218

38:10

 

4

MTV Ingolstadt

24

14

1

9

710:673

+37

29:19

 

5

ASV 1863 Cham

25

13

3

9

657:633

+24

29:21

 

6

TVH  Füchse  I

25

12

2

11

663:653

+10

26:24

 

7

HSG Fichtelgebirge

24

12

1

11

705:691

+14

25:23

 

8

TV Münchberg

24

10

2

12

639:643

-4

22:26

 

9

SV 08 Auerbach

24

8

1

15

658:694

-36

17:31

10

HC Sulzb.Rosenb.

24

8

1

15

666:710

-44

17:31

11

HSV Hochfranken

24

8

0

16

600:707

-107

16:32

12

MTV Stadeln

24

5

2

17

594:734

-140

12:36

13

HC Forchheim

24

4

3

17

605:732

-127

11:37

14

TV Marktsteft

24

5

1

18

534:686

-152

11:37

 

Sa.

21.04.2018

16:30

Fichtelgebirge

Lauf/Heroldsberg 

   
   

17:30

Regensburg

Forchheim 

   
   

18:00

Ingolstadt

Münchberg 

   
   

18:00

Hochfranken

Stadeln 

   
   

19:30

Marktsteft

Sulzbach-Rosenberg 

   
   

19:30

Heidingsfeld

Auerbach 

   

Die TVH  Füchse  I  sind  am 21./22. April  spielfrei !!!

Und letzter Spieltag – für alle Teams am

Samstag, 28.4.  >  16 Uhr


Sulzbach-Rosenberg

Cham 

 

Münchberg

Marktsteft 

 

Stadeln

Ingolstadt 

 

Forchheim

Hochfranken 

 

Lauf/Heroldsberg

Regensburg 

 

Auerbach

Fichtelgebirge 

 

TVH  Füchse  I

Heidingsfeld 

 

Zurck zur bersicht